Deutschland knackt die Millionen-Grenze bei der .eu-Registrierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Deutschland knackt die Millionen-Grenze bei der .eu-Registrierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

EURid, die zentrale Registrierstelle für die .eu-Top-Level-Domain, (TLD), hat die magische Marke von einer Million registrierten Domain-Namen überschritten.

Die .eu-Top-Level-Domain hat die Millionen-Grenze für deutsche Registrierungen am 07. September 2010 überschritten. Diese millionste Registrierung wurde von der eingetragenen .eu-Registrierstelle Strato AG vorgenommen. In Deutschland ansässige Firmen oder Personen besetzen damit nun 31 Prozent der insgesamt 3,2 Millionen registrierten Domain-Namen.

„Deutschland spielt eine wichtige Rolle in der .eu-Erfolgsgeschichte, da deutsche Bürger und Firmen die meisten .eu-Adressen verzeichnen. Das Überschreiten der Millionenschwelle in Deutschland ist wirklich eine tolle Leistung“, betont Marc Van Wesemael, General Manager bei EURid.

„Als einer der führenden Registrare für .eu freuen wir uns sehr darüber, dass wir die 1.000.000 .eu-Domain in Deutschland registriert haben“, erklärt Christian Müller, Vorstandsmitglied der Strato AG. „Für .eu ist Deutschland damit weiterhin der größte Markt – Strato ist sehr stolz, dass wir zu diesem Erfolg beitragen können. Wir freuen uns auch für die Zukunft auf eine weitere enge Partnerschaft mit EURid.“

Laut dem Progress Report von EURid für das zweite Quartal 2010 verzeichnete Deutschland im Jahresvergleich einen Anstieg von 9 Prozent und damit die höchste Jahreswachstumsrate seit dem zweiten Quartal 2008 bei den .eu-Registrierungen. Zudem wird mehr als ein Drittel bzw. 35 Prozent aller .eu-Registrierungen von deutschen Registrierstellen verwaltet. Der vollständige Progress Report Q2 2010 steht unter folgendem Link zum Download bereit: http://link.eurid.eu/reports.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Oft sind die Internetseiten von Fakeshops nicht auf den ersten Blick von den Originalseiten der Anbieter zu unterscheiden. billiger.de prüft die Onlineshops vor der Aufnahme in Preisvergleich gründlich und setzt insbesondere auf Online-Händler mit Gütesiegel.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.