DeutschlandCard: Multipartner-Bonusprogramm verlängert Aktion in Live-Sendungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DeutschlandCard startet die umfassende Marketingaktion „Der große Punkte-Fang“. Die integrierte Kampagne des Multipartner-Bonusprogramms stärkt den Partnerverbund durch Kombination der reichweitenstarken Kanäle E-Mail, postalische Mailings, Print, Online, POS und erstmalig auch TV. Gleichzeitig zahlt die Aktion, an der sich alle Premium Partner des Kundenbindungsprogramms beteiligen, auf die Kundenbindung ein und erhöht das Involvement der Teilnehmer.

Während des Aktionszeitraums von „Der große Punkte-Fang“ vom 4. bis 31. März haben Teilnehmer die Chance auf exklusive Prämien. Darunter iPads, Einkaufsgutscheine, Reisen und ein Fiat 500. Zur Teilnahme werden an vielen POS der Premium Partner Couponhefte an die Teilnehmer verteilt. Über die beigefügte Bestellkarte und online auf www.deutschlandcard.de/punktefang können sie die exklusiven Prämien vorbestellen. Die dazu benötigten Punkte müssen während des Aktionszeitraums gesammelt werden. Gibt es mehr Vorbestellungen als Prämien, entscheidet das Los. Die Teilnehmer werden per Newsletter, Punktestandsmailing, Print-Anzeigen, die Couponhefte und Aktionsposter am POS sowie durch die Werbemittel der Partner auf die Aktion aufmerksam gemacht.

Erstmalig in der Geschichte des Multipartner-Bonusprogramms wird eine Marketingaktion On-Air verlängert. Dazu wird die „Glücksbox“ eingesetzt, ein mannshoher mit Coupons gefüllter Glaskasten. Auf dem Sender sonnenklar.TV erhalten die Teilnehmer während des Aktionszeitraums täglich außer samstags eine Gewinnchance. In der Live-Sendung um 20:10 Uhr fängt der Moderator für einen Anrufer Glückscoupons, die in der Glücksbox für 30 Sekunden in die Luft geblasen werden. Die Glückscoupons enthalten Zusatz-Punkte, Vorteils-Coupons und Sofortgewinne. Auch online auf  www.deutschlandcard.de/punktefang und an 48 POS von EDEKA, Marktkauf, porta und Vergölst können DeutschlandCard Teilnehmer ihr Glück in der Glücksbox auf die Probe stellen.

Die DeutschlandCard ist Betreiber des gleichnamigen, branchenübergreifenden Multipartner-Bonusprogramms. Über eine Kundenkarte bietet das Programm Unternehmen ein Instrument zum Kundenbeziehungsmanagement. Mit Rabatten und Prämien werden Verbraucher für ihre Treue belohnt. Über die Vielzahl der Partner stellen sich für die Konsumenten rasche Erfolgserlebnisse ein. Für die Unternehmen bedeutet das eine schnelle Vertiefung der Kundenbeziehung. Zudem gewinnen sie vielfältige Informationen über das Verhalten der Programmteilnehmer in allen Vertriebskanälen. So können sie neue Zielgruppen ansprechen und ihre Bekanntheit steigern.

Mehr als zwölf Millionen Kunden besitzen eine DeutschlandCard. Jeder von ihnen setzt sie etwa sieben Mal im Monat bei einem der mehr als 10.000 teilnehmenden Geschäfte ein. Zu den Partnerunternehmen gehören EDEKA und Marktkauf, Deutsche Bank AG, gesund leben-Apotheken, L´TUR, porta-Einrichtungshäuser, Hertz Autovermietung, Vergölst Reifen- und Autoservice, Bauunion 1905, Berliner Bank, RWE, Schülerhilfe, sonnenklar, Esso und Hammer sowie mehr als 250 Online- und  Regionalpartner.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das VDC Fellbach veranstaltete mit dem Technologieforum in Pforzheim bereits die dritte Veranstaltung der Reihe „Virtual Reality im Marketing“ – diesmal mit Fokus auf CGI-Technologie mit der Expertise von Meyle+Müller.
Die Digitalisierung ist in vielen Unternehmensbereichen bereits Alltag. Im Rechnungswesen, dem Support, im Customer Relationship Management (CRM) oder dem Product Information Management (PIM) verrichten Softwarelösungen ihren Dienst. Das Problem: Die einzelnen Systeme sind nicht miteinander vernetzt. Bislang fehlte eine Plattform, die alle digitalen Systeme eines Unternehmens untereinander sowie mit denen anderer Unternehmen verknüpft. Die Experten des Full Service Providers i-ways haben eine Middleware auf PaaS-Basis (Platform as a Service) zur Zusammenführung aller Systeme eines Unternehmens entwickelt.
Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fight Club Logistik

KI in der Logistik

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.