Deutschlands Marken des Jahres 2017: Drogeriekette dm hängt Vorjahressieger Samsung ab

Die Drogeriekette dm sichert sich erstmalig mit 52,4 Punkten Platz 1 der Rangliste der aus Verbrauchersicht am besten bewerteten Marken in Deutschland. Nachdem in diesem Jahr zum ersten Mal die Kategorie „Klein- und Großelektro“ in das Ranking mit aufgenommen wurde, feiert der Hersteller Miele mit 51,9 Punkten ganz souverän sein Debüt auf dem zweiten Platz.

In der Rangliste dahinter zeigen sich die Marken etabliert und beständig: Wie im Vorjahr folgen Wikipedia (Platz 3 mit 51,5 Punkten), Nivea (Platz 4 mit 50,3 Punkten) ohne große Veränderungen, nur Google überholt Haribo (Platz 6 mit 50,0 Punkten) knapp und landet mit 50,1 Punkten auf dem fünften Platz. Neben Miele liefern die Neueinsteiger Bosch und Siemens ebenfalls gute Ausgangsergebnisse – Bosch auf dem siebten Platz (49,3 Punkte) und Siemens auf dem achten Platz (47,8 Punkte). Am härtesten getroffen hat es in diesem Jahr wohl Samsung. Nachdem der koreanische Konzern in den letzten beiden Jahren die Führung der Ranglisten für sich behaupten konnte, reichte es in diesem Jahr mit 46,8 Punkten nur noch für den neunten Platz in der Gesamtwertung der über 1.000 erhobenen Marken. Ritter Sport erreicht mit 45,7 Punkten in diesem Jahr Platz 10 der Marken des Jahres 2017 in Deutschland.



Neben „Klein- und Großelektro“ wurden zudem die Kategorien „Hotels“, „Sport, Fitness & Outdoor“, „OTC Arzneimittel“ und „Molkereiprodukte“ erstmalig in das Ranking mit aufgenommen. Damit umfasst das Ranking in diesem Jahr 35 Kategorien in den Sektoren Food & Gastronomie, Non-Food, Einzelhandel, Touristik, Digitales Leben, Automotive & Logistik und Dienstleister.

Die Top 5 der einzelnen Kategorien.

Über das Ranking: Die diesjährigen Ergebnisse des Rankings „Marke des Jahres 2017“ basieren insgesamt auf über 800.000 Online-Interviews, die YouGov im Zeitraum vom 01.09.2016 bis 31.08.2017 täglich für den Markenperformance-Tracker „YouGov BrandIndex“ repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren durchgeführt hat. Der Index-Wert oder Punktwert einer Marke steht hierbei für ihr mittleres Abschneiden unter ihren Markenkennern auf sechs unterschiedlichen Bewertungsdimensionen: Allgemeiner Eindruck, Qualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenzufriedenheit, Weiterempfehlungsbereitschaft und Arbeitgeberimage. Positive und negative Verbraucherbewertungen auf den einzelnen Bewertungsdimensionen werden vorab miteinander saldiert. Der für dieses ausgewiesene Ranking genutzte Index-Wert versteht sich somit als mittlerer Anteil an Netto-Promotoren unter allen Kennern einer Marke. Es wurden zusätzlich nur diejenigen Marken für das Ranking zugelassen, die im Auswertungszeitraum mindestens in den letzten 100 Tagen (bis einschließlich 31.08.2017) in Online-Umfragen für den YouGov BrandIndex getrackt wurden und deren gestützte Bekanntheit einen Wert von mindestens 20 Prozent unter der deutschen Bevölkerung ab 18 Jahren aufweist.

Weitere Informationen zum YouGov BrandIndex.

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags