DHL führt modulare Packstationen ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mehr als 1,5 Millionen Kunden haben sich bereits für die DHL Packstation registriert und täglich werden es mehr. Nun erweitert DHL Paket die Kapazitäten an 45 besonders beliebten Standorten in deutschen Großstädten nochmals deutlich.

Unter anderem in Berlin, Hamburg, Köln oder München werden neue modulare Systeme zum Einsatz kommen. Die bisherige Kapazität von 76 Fächern kann dabei je nach Bedarf um ein Vielfaches erweitert werden. So stehen beispielsweise bei der maximalen Modulversion bis zu 390 Fächer zur Verfügung. Ein Aufstellen der Automaten über Eck oder in U-Form ist mit diesem System ebenso möglich wie die Anpassung der Fächerzahl im laufenden Betrieb.

“Die Packstation gehört mittlerweile genauso zum Alltag, wie die Filiale oder der Briefkasten. Die Nutzerzahlen zeigen, sie ist in Deutschland wirklich angekommen und deshalb wollen wir unseren Kunden jetzt auch mit dem neuen System einen noch besseren Service bieten”, unterstreicht Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF der Deutschen Post DHL. Der modulare Aufbau ermöglicht eine Anpassung der Kapazität an den tatsächlichen Bedarf an dem jeweiligen Standort. Die Umleitung von Paketen in eine Filiale wird somit weitgehend vermieden. Insgesamt sind derzeit 2.500 Packstationen in ganz Deutschland verfügbar und 150 weitere Geräte werden bis Ende des Jahres folgen – knapp ein Drittel davon als modulare Variante.

Das neue System bringt darüber hinaus weitere Vereinfachungen für den Kunden. Der Bildschirm ist tiefer positioniert und damit bei Sonneneinstrahlung leichter lesbar. Die Türen der Fächer sind durch die veränderte Bauweise noch besser vor Vereisung geschützt und das Einlegen größerer Sendungen ist künftig in entsprechend angepassten Fächern ebenfalls möglich. Insgesamt wird die leichte Bedienbarkeit der Packstation, die schon immer ein wesentlicher Grund für die Akzeptanz der Automaten war, damit nochmals verbessert. Außerdem wurde ein 2D-Scanner integriert, der künftig weitere Anwendungsmöglichkeiten für neue Produkte und Lösungen bietet – etwa die Einlieferung und den Verkauf von Briefprodukten.

Info: www.dp-dhl.de

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.