Die Top-10-Online-Shops in Deutschland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Unter den in Deutschland aktiven Online-Shops steht Amazon mit Abstand auf Platz eins im Ranking der Top-10-Online-Shops. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen hierzulande einen Umsatz in Höhe von rund 8,1 Milliarden Euro. Mit weitem Abstand folgen Otto (2,7 Milliarden Euro) und Zalando (1,1 Milliarden Euro). 

Grafik

Unter den in Deutschland aktiven Online-Shops steht Amazon* mit Abstand auf Platz eins im Ranking der Top-10-Online-Shops. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen hierzulande einen Umsatz in Höhe von rund 8,1 Milliarden Euro. Mit weitem Abstand folgen Otto (2,7 Milliarden Euro) und Zalando (1,1 Milliarden Euro). 

Das Ranking der Top-10-Online-Shops** ist Teil der gemeinsam von Statista und dem EHI veröffentlichten Studie “E-Commerce Markt Deutschland 2017”, die im Oktober bereits zum neunten Mal erscheinen wird. Die Studie untersucht den deutschen B2C-E-Commerce-Markt aus Angebotssicht anhand einer detaillierten Analyse der 1.000 größten Online-Shops nach Umsätzen. Die vollständige Studie kann hier bestellt werden. 

* Der Gesamtumsatz Deutschland beträgt laut Geschäftsbericht 12,8 Mrd. Euro. Dieser inkludiert jedoch Service- und Subscription-Umsätze (AWS, Prime-Mitgliedschaften, audible.de etc.) sowie alle Exporte von amazon.de ins Ausland. Die Service-Umsätze, die Exporte sowie die Umsätze weiterer Amazon-Angebote wurden aus dem Deutschlandumsatz für www.amazon.de herausgerechnet. 

** eBay ist nicht Teil des Rankings, weil das Unternehmen seinen Umsatz als reiner Marktplatz ausschließlich über Provisionen erwirtschaftet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.