Die Welt der digitalen Medien professionell managen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die DHBW Mannheim bietet ab sofort an der Fakultät für Wirtschaft einen erweiterten Studiengang Digitale Medien an. Unter der Leitung von Prof. Dr. Gerald Lembke baut die DHBW Mannheim damit ihre Kompetenz auf dem Gebiet des zukunftsorientierten Medienmanagements weiter aus.

Nirgends vollzieht sich der Wandel derzeit schneller als auf dem Gebiet der digitalen Kommunikation. Die Digitalisierung des Alltags stellt insbesondere Unternehmen und Agenturen vor groß;e Herausforderungen, wenn bislang bewährte Marketingstrategien und -maß;nahmen nicht mehr die gewünschte Wirkung beim Kunden erzielen. Um den veränderten Anforderungen gerecht zu werden, sind Profis gefragt, die die Spielregeln der neuen digitalen Medienwelt beherrschen und in der Lage sind, innovative Management- und Marketinglösungen zu entwickeln.

Hier setzt die neue Vertiefungsrichtung Medienmanagement und Kommunikation an der DHBW Mannheim an, die an der dortigen Fakultät für Wirtschaft ab dem 1. Oktober 2010 neben der erfolgreichen Studienrichtung Digitale Medien parallel angeboten wird. Unter der Leitung von Prof. Dr. Gerald Lembke baut die DHBW Mannheim damit ihre Kompetenz auf dem Gebiet des zukunftsorientierten Medienmanagements weiter aus.

Das dreijährige Bachelor-Studium richtet sich an Studieninteressierte, die im Rahmen eines praxisintegrierenden dualen Hochschulstudiums die fachlichen Kompetenzen und Fertigkeiten erwerben wollen, um später erfolgreich als Experten digitaler Geschäfts- und Marketingkonzepte sowohl im Management als auch in technisch- oder gestalterisch-kreativen Funktionen innerhalb der Medien-, IT-, Agentur-, Verlags- oder Beratungsbranche agieren zu können.

“Je nach individuellem Berufswunsch haben Studierende die Wahl zwischen einem produktions- oder einem managementorientierten Studium, das sie auf die jeweiligen Praxisanforderungen der spezifischen Unternehmensgruppen vorbereitet”, sagt Prof. Dr. Lembke. Mögliche Einsatzgebiete seien beispielsweise die Bereiche Online Marketing, E-Commerce oder digitales Workflow-Management.

Neben einer interdisziplinär angelegten theoretischen Fundierung in technischen und gestalterischen Inhalten stehen im Laufe des Studiums medienbetriebswirtschaftliches Denken und die Anwendung managementorientierter Instrumente im Vordergrund. Dabei wird der theoretisch-praktische Lerntransfer betriebswirtschaftlichen Denkens und Handelns durch Business-Cases, praktische Projektübungen und ganzheitlich angelegte Medienprojekte gefordert und gefördert. Zusammenhänge zukunftsorientierter digitaler Medieneinsätze werden nach wirtschaftlichen und gestalterischen Anforderungen der Medienbranche hergestellt und vertieft. In jedem Semester wechseln dabei dreimonatige Studienphasen mit Praxisphasen von gleicher Dauer in den jeweiligen Ausbildungsunternehmen ab.

Mit rund 5.000 Studierenden, 24 Studienrichtungen in den Fakultäten für Wirtschaft und Technik sowie ca. 2.000 Ausbildungspartnern ist die im Jahr 1974 gegründete Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (ehemals Berufsakademie Mannheim) deutschlandweit eine der größ;ten und bekanntesten Adressen für duale Studiengänge. Die Studiengänge sind akkreditiert und schließ;en mit dem Bachelor of Arts, Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science ab. Sie sind mit 210 ECTS-Punkten als Intensivstudiengänge bewertet. Das Studium ist auf drei Jahre angelegt und beginnt jeweils zum 1. Oktober.

Kontakt für Studieninteressierte und Unternehmen:

Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim

Fakultät für Wirtschaft

Studienrichtung Digitale Medien

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.