Digital Commerce: Magento erneut Leader im Gartner-Quadranten für „Digital Commerce Platforms“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Digital Commerce: Magento erneut Leader im Gartner-Quadranten für „Digital Commerce Platforms“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Magento, das Adobe im Juni 2018 übernommen hat, wurde aufgrund seiner umfassenden Vision und seinen besonderen Fähigkeiten zum dritten Mal als Leader in den Gartner-Quadranten „Magic Quadrant for Digital Commerce Platforms 2019“ aufgenommen.
Digital Commerce

Für die Studie „Magic Quadrant for Digital Commerce Platforms 2019“ wertete Gartner 13 Anbieter hinsichtlich ihrer Fähigkeiten und Visionen aus. „Der Handel prägt heute das gesamte Markenerlebnis in nahezu jeder Branche. Da sich die Kundenerwartungen ständig weiterentwickeln, ist es für Händler unerlässlich, mithilfe von Geschäfts- und Kundeninformationen reibungslose Einkaufserlebnisse zu schaffen“, erklärt Jason Woosley, Vice President, Commerce Product and Platform bei Adobe. „Die Auszeichnung als Leader erkennt eindeutig die Stärke unserer Handelsplattform an, Marken bei der Umsetzung von Experience Driven Commerce zu unterstützen.“

Digital Commerce - Garnter
In dem Magic Quadrant for Digital Commerce Platforms 2019 von Gartner wurden 13 Anbieter bewertet.

Digital Commerce: mit Magento das Einkaufserlebnis erweitern

Magento Commerce, zentraler Bestandteil der Adobe Commerce Cloud, ist die führende E-Commerce-Plattform für Marken jeder Größe und wird sowohl im B2B- und B2C-, als auch im B2E-Geschäft genutzt. Ein wachsendes Ökosystem von Entwicklern, Technologiepartnern und Systemintegratoren arbeitet daran, Unternehmen jeder Größe neue Innovationen und die Erweiterung ihres Einkaufserlebnisses zu ermöglichen.

Die Adobe Commerce Cloud, Teil der Adobe Experience Cloud, lässt sich nahtlos in die Adobe Analytics Cloud, Adobe Marketing Cloud und Adobe Advertising Cloud integrieren. Das macht sie zu einer hochgradig anpassbaren End-to-End-Plattform, mit der Marken ihr Einkaufserlebnis an jedem Touchpoint verwalten, personalisieren und optimieren können. Branchenführer wie HP, AB InBev, Watsco, Easy Spirit und viele mehr setzen auf Magento Commerce und Adobe Commerce Cloud, um mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und ihnen das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten.

HP nutzt für Digital Commerce die Adobe Commerce Cloud

„Wir haben sowohl Kunden im Consumer-Bereich, die nach dem optimalen Drucker für zuhause suchen, als auch im Geschäftsbereich, die ihre IT verstärken wollen. Deshalb waren wir auf der Suche nach einer agilen und flexiblen E-Commerce-Lösung, mit der wir unsere Produkte schnell in verschiedenen Regionen und über verschiedene Touchpoints hinweg vertreiben können“, sagt Gillian Campbell, Head of Omnichannel Strategy and Operations bei HP. „Mit der Adobe Commerce Cloud konnten wir mühelos Filialen in verschiedensten Regionen unterstützen und das Erlebnis gleichzeitig auf Grundlage der jeweils vorherrschenden E-Commerce-Kultur personalisieren.“

Magento, ein Unternehmen von Adobe, ist Anbieter von cloudbasierten Commerce-Lösungen für Händler und Unternehmen der B2C- und B2B-Branche. Neben seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento ein leistungsstarkes Portfolio an cloudbasierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse nahtlos zu integrieren. Adobe Commerce Cloud als Teil der Adobe Experience Cloud sorgt dafür, dass jede Interaktion mit einer Marke persönlich und jedes Einkaufserlebnis kundenfreundlich ist. Die auf Magento Commerce basierende Adobe Commerce Cloud lässt sich nahtlos in die Adobe Analytics Cloud, Adobe Marketing Cloud und Adobe Advertising Cloud integrieren. (sg)

Lesen Sie auch: Shopsystem richtig auswählen – von Open Source bis zur SaaS-Lösung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Trends im Digitalen Marketing gibt es viele – und ständig werden neue ausgerufen und diskutiert. Doch welche Entwicklungen prägen den Alltag der Marketer? Die aktuelle Umfrage der DMEXCO zeigt, dass es Diskrepanzen zwischen der Wichtigkeit eines Themas und der operativen Bedeutung gibt. Im Fokus der E-Commerce-Branche stehen derzeit künstliche Intelligenz, Personalisierung sowie Influencer und Content Marketing.

Der Online-Handel macht dem stationären Geschäft zu schaffen. Aber Shopping-Center und Fachmarktzentren sind weiterhin attraktive Magnete für Konsumenten, und ihre Besucherfrequenz ist tendenziell steigend. Dafür lässt sich das Center-Management auch so einiges einfallen. Einblicke über Leerstände, veränderte Vertriebs- und Flächenkonzepte und Marketingstrategien gibt eine neue Studie von EHI und German Council of Shopping Centers.

In der Einrichtungsbranche ist ein transparentes Bestandsmanagement unverzichtbar. Mit Hardeck hat sich jetzt eine bekannte Größe aus der Möbelbranche für die intelligente Prognose- und Bestandsmanagement-Software entschieden. LogoMate optimiert bei dem Familienunternehmen sämtliche Prozesse in den Bereichen Bestandsmanagement und Disposition, sowohl für den stationären Handel wie auch im E-Commerce.

Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.