Digital Life: Beim Kauf von Mobiltelefonen gehen Deutsche auf Nummer sicher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Digital Life: Beim Kauf von Mobiltelefonen gehen Deutsche auf Nummer sicher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
smartphones

Bevor sich die Bundesbürger für ein Mobiltelefon entscheiden, informieren sie sich gerne umfassend im Internet oder auch über Offline-Kanäle. Unter den deutschen Internetnutzern recherchieren 86 Prozent der Käufer von Mobiltelefonen vor einem Kauf. 76 Prozent davon recherchieren im Internet. Dabei werden Kanäle wie Preisvergleichsseiten, Review Sites oder die Hersteller- und Händlerwebsites favorisiert. Das zeigt die Digital Life Studie von TNS, die mit 4.000 Interviews in Deutschland einen umfassenden Blick auf das Onlineverhalten der deutschen Internetnutzer und ihrem Kaufverhalten im Internet liefert.


Der Einfluss von Online-Medien im Vergleich zu den klassischen Medien ist dabei von der jeweiligen Phase des Kaufprozesses abhängig, in der sich der Kunde gerade befindet. Aufmerksam auf ein neues Mobiltelefon werden Kunden überwiegend auf den Websites des Herstellers bzw. Händlers. Auch Preisvergleichsseiten und unabhängige Produkt Reviews haben eine große Bedeutung im Informationsprozess. In dieser Phase sind auch Offline-Medien wie TV-Werbung für knapp ein Viertel der Käufer wichtig. Bei Fortschreiten des Prozesses in Richtung Kauf, verlieren die klassischen Medien allerdings zunehmend an Bedeutung.


Bis zum Kauf des Mobiltelefons spielen besonders die sogenannten „Earned Media Kanäle“  eine bedeutende Rolle, Websites also, auf denen Dritte über Produkte schreiben und diese bewerten. Bei Fragen zur Nutzung des Mobiltelefons nach dem Kauf, wenden sich die Verbraucher jedoch am häufigsten an Kontaktpunkte, die zur jeweiligen Marke gehören („Owned Media Kanäle“). Dies kann beispielsweise die Website des Herstellers oder Händlers sein, aber sehr häufig auch der Verkäufer im Geschäft.


„Das Internet als Informations- und Recherchemedium nimmt für viele Produktarten bereits heute einen entscheidenden Platz im Kaufentscheidungsprozess ein. Digital Life zeigt, wie wichtig es für Anbieter von Mobiltelefonen sowie anderen komplexen High-Involvement-Produkten ist, die verschiedenen Touchpoints, d.h. sowohl die Online- als auch Offline-Präsenz, effektiv und in Kombination einzusetzen, um größtmögliche Wirkung beim Kunden zu erzielen“, sagt Holger Laube, Deputy Managing Director bei TNS Infratest Technology. „Nur Marken, die es schaffen, ihre potenziellen Käufer und existierende Kunden an den verschiedenen Touchpoints über die gesamte Customer Journey „abzuholen“, also von der Recherche über den Kauf bis hin zum Aftersales-Service, werden langfristig in ihrer Vertriebs- und Kommunikationsstrategie Erfolg haben und nachhaltiges Wachstum für ihr Unternehmen sichern,“ erläutert Laube.


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Zahl der Kundenkontakte in Call- und Contact-Centern steigt stetig weiter an. Deutschlandweit erfolgen laut Call Center Verband täglich etwa 25 Millionen Kundenkontakte auf diesem Wege, hat eine Studie von PwC ergeben. Fünf wichtige Trends sollten Unternehmen 2020 im Bereich Callcenter-Lösungen im Auge behalten.
Auch vor der Pandemie setzte KNAPP schon weltweit automatisierte Logistik-Lösungen zur Abwicklung von E-Commerce-Bestellungen um. Die Entwicklungen rund um COVID-19 hat diesen Trend sicherlich weiter beschleunigt. Denn Konsumenten mussten neue Wege finden, um sich mit Essen zu versorgen und gleichzeitig höchste Priorität auf Sicherheit und Hygiene zu legen sowie Wege außer Haus zu vermeiden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.