dm-drogerie markt ermöglicht Bezahlung per Alipay

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
In den mehr als 1.970 dm-Märkten können chinesische Verbraucher ab sofort mit Alipay zahlen. Damit ergänzt Deutschlands größter Drogeriemarkt die bestehenden Zahlungsarten um die in China äußerst beliebte Mobile-Payment-Lösung. Alipay ist eine Zahlungs- und Lifestyle-Plattform und versorgt gemeinsam mit lokalen E-Wallet-Partnern weltweit mehr als eine Milliarde Nutzer.
Quelle: AdobeStock_@mast3r | CC0 1.0 Universal

Alipay wurde 2004 gegründet und gehört zur Ant Financial Services Group, der Fintech-Gruppe der Alibaba Group und zugleich Asiens größter Handels- und Kommunikationsplattform. Bereits seit Anfang 2017 bietet dm-drogerie markt chinesischen Kunden auf der E-Commerce-Plattform Tmall, die auch zur Alibaba Group gehört, unter anderem Drogeriewaren der dm-Marken alverde, Balea, Balea Men, Dontodent und Sundance an.

Steigende Ausgaben über Alipay

“Bereits 2020 werden pro Jahr voraussichtlich mehr als 160 Millionen Chinesen ins Ausland reisen – viele davon auch nach Europa und Deutschland. Als Resultat dieses Trends wachsen die Konsumentenausgaben über Alipay in Deutschland dieses Jahr sehr stark”, erklärt Roland Palmer, Head of Alipay Europe.

“Im Vergleich zum letzten Jahr sind die Ausgaben bereits 2,5 Mal so hoch. Unser Ziel ist es, den chinesischen Touristen auf all ihren Reisen mobiles Bezahlen zu ermöglichen, da sie diese Zahlungsmethode schätzen und bevorzugen. Wir freuen uns sehr über den Launch bei dm, weil sich die in dm-Märkten angebotenen Produkte bei chinesischen Reisenden großer Beliebtheit erfreuen. Sicherzustellen, dass Alipay in allen deutschen dm-Märkten verfügbar ist, ist deshalb ein logischer Schritt”, so Roland Palmer.

“dm-drogerie markt ist heute weit über die Grenzen Europas hinaus für ein innovatives Drogerie-Sortiment, hohe Qualität und konsequente Kundenorientierung bekannt. Sowohl Besuchern aus China als auch den in Deutschland lebenden Chinesen, die bei uns einkaufen, bieten wir mit Alipay eine Zahlungsart an, mit der sie vertraut sind”, ergänzt Martin Dallmeier, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Finanzen + Controlling, die Beweggründe für die Einführung von Alipay.

Steigende Nachfrage nach innovativen Zahlungsarten

Die technische Implementierung bei dm-drogerie markt übernimmt epay, langjähriger Partner von dm und Spezialist für elektronischen Zahlungsverkehr sowie Prepaid- und Gutscheinlösungen. epay hat die Zahlungsart über eine eigene Kassenintegrationssoftware auch schon bei anderen Händlern sicher und zuverlässig integriert.

“Die Nachfrage nach innovativen Zahlungsarten steigt. Unsere Antwort als einziger unabhängiger Netzbetreiber der Deutschen Kreditwirtschaft ist: Angebotsvielfalt an allen möglichen Zahlungsarten aus einer Hand“, sagt Dr. Markus Landrock, Managing Director epay DACH Global Issuing, Payments & Rewards. Bereits seit 14 Jahren arbeiten der Fullserviceanbieter und dm-drogerie markt erfolgreich zusammen.

Alipay wird von der Ant Financial Services Group betrieben und ist eine weltweit verfügbare Zahlungs- und Lifestyle-Plattform. Alipay wurde 2004 gegründet und bietet derzeit mit seinen lokalen E-Wallet-Partnern über einer Milliarde Nutzern Dienstleistungen an. Im Laufe der Jahre hat sich Alipay von einem digitalen Wallet zu einer Lifestyle-App entwickelt. Zusätzlich zu den Online-Zahlungen expandiert Alipay auch zu In-Store-Offline-Zahlungen innerhalb und außerhalb Chinas. Alipay unterstützt derzeit 27 Währungen. In Deutschland bieten schon mehrere Tausend Einzelhändler Alipay an.

epay ist ein Full-Service-Dienstleister für Zahlungs- und Prepaid-Lösungen und wickelte 1,15 Milliarden Transaktionen 2018 ab. epay hat ein Händlernetz mit 707.000 Point-of-Sale Terminals in 47 Ländern aufgebaut, um bekannte Marken mit Verbrauchern weltweit zu verbinden. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio an Geschenkkarten, Unternehmensanreizen und Zahlungslösungen (Kartenakzeptanz, Terminals, E-Commerce, Mobile und Internet of Payment) für den Omnichannel-Handel und bietet seine Dienstleistungen dank eigener Kassenintegrationssoftware an. epay gehört zur US-amerikanischen Euronet Worldwide, Inc. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI – Online-Händler sind die Pioniere

Künstliche Inteligenz

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.