29.11.2023 – Kategorie: Marketing

DMEXCO: Digitalmarketing-Messe unter neuer Leitung ab 2024

DMEXCOQuelle: DMEXCO

Dominik Matyka, seit 2018 Chief Advisor der DMEXCO, beendet seine Tätigkeit für die Digitalmarketing-Messe im Dezember 2023. Verena Gründel wird das Team ab 2024 als neue Brand & Communications Director verstärken.

„Im Namen der Koelnmesse und des gesamten DMEXCO-Teams möchte ich mich bei Dominik Matyka für seine erfolgreiche Arbeit in den zurückliegenden sechs Jahren sehr herzlich bedanken“, erklärt Gerald Böse, CEO der Koelnmesse. „Gemeinsam haben wir in den vergangenen Jahren viele und wichtige Erfolge erzielt. Die DMEXCO als führendes Business-Event repositioniert, sie erfolgreich durch die Pandemie geführt und dann den Restart als Live-Veranstaltung mit Bravour gemeistert. Zudem hat er mit seiner umfassenden Digitalkompetenz essenzielle Impulse für die Messewirtschaft geliefert. Unsere Wege trennen sich im besten Einvernehmen.“

Gerald Böse ist CEO der Koelnmesse. (Bild: Koelnmesse)

DMEXCO startete in der Corona-Pandemie Event-Plattform

Dominik Matyka, Marketing-Experte, Serial Entrepreneur und Investor, wurde im Dezember 2017 als Chief Advisor für die DMEXCO gewonnen. Gemeinsam mit dem Board und Team der DMEXCO gelang die strategische Neuausrichtung durch die Re-Fokussierung als Business-Event der europäischen Digitalmarketing-Branche. Nach Beginn der Corona-Pandemie schaffte es Matyka innerhalb kürzester Zeit, 2020 eine digitale Messe mit einer eigenständigen Event-Plattform auf die Beine zu stellen. Dabei etablierte er agile, aus der Startup-Welt kommende Arbeitsprozesse auch innerhalb der Koelnmesse. Damit wurde die DMEXCO zum technischen Innovationsführer im Bereich der Digitalevents. Damit werden die digitalen Lösungen auch noch heute für andere Veranstaltungen der Koelnmesse intensiv genutzt.

Vom Digitalevent wieder zur Live-Veranstaltung

Nach Ausklingen der Corona-Pandemie gelang der DMEXCO nicht nur der Restart als physisches Event. Sondern auch eine erfolgreiche Re-Transformation vom reinen Digitalevent (2020 und 2021) über eine Hybridversion (2022) bis hin zum Liveevent mit ergänzenden digitalen Services. Die Digitalmarketing-Messe bestätigte 2023 mit rund 40.000 internationalen Fachbesuchern aus aller Welt und rund 650 ausstellenden Unternehmen und Partnern ihre Position als eine der führenden Business-Plattform für digitales Marketing in Europa.

Verena Gründel, derzeit noch Chefredakteurin des Marketing-Fachmediums Werben&Verkaufen, verstärkt das Team der Koelnmesse auf Veranstalterseite ab Jahresbeginn 2024 als Brand & Communications Director. Gemeinsam mit Christoph Werner (Senior Vice President der Koelnmesse), Jan Garnefeld (Director Sales & Operations) und Thomas Mosch (Director Conference) wird sie ab Februar 2024 die Geschicke der DMEXCO lenken.

Dominik Matyka legt Fundament für weiteren Erfolg

Prof. Dominik Matyka erklärt zu seinem Ausscheiden: „Ich habe meine Mission bei der DMEXCO nach sechs ereignisreichen Jahren erfolgreich beendet. Von einer umfassenden Repositionierung und Transformation, der Einführung zahlreicher Prozess-, Projekt- und Kundenmanagementsysteme bis hin zur Integration neuer Lösungen und Produkte rund um Lead Generation, Event-in-Event Konzepte, unterjährige Kommunikation über viele strategische Kooperationen bis hin zu dem Konzept der World-ofs sowie der Etablierung neuer Erlösquellen außerhalb der klassischen Flächenvermietung habe ich ein Fundament geschaffen, welches die DMEXCO hoffentlich weiter erfolgreich ausbaut.“

Verena Gründel kommentiert: „Die DMEXCO ist eine unverzichtbare Plattform für den Digitalstandort Deutschland und Europa. Diese ab 2024 gemeinsam mit dem Team der Koelnmesse und dem BVDW weiterzuentwickeln und in die Zukunft zu führen, darauf freue ich mich sehr. Die Branche steht vor großen Herausforderungen. Mit der DMEXCO wollen wir einen Beitrag dazu leisten, diese nicht nur erfolgreich zu bewältigen. Sondern auch die enormen wirtschaftlichen Potenziale zu heben.“ 

Dirk Freytag, Präsident des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW), ergänzt: „Im Namen des BVDW danke ich Dominik Matyka für seine erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren ganz herzlich. Wir freuen uns darauf, dass Verena Gründel die DMEXCO verstärkt. Zusammen werden wir das Leitevent der Digitalwirtschaft in Deutschland und Europa gestalten. Die Messe wird auch in Zukunft der Ort der Zukunftsgestalter sein.”  (sg)

Lesen Sie auch: DMEXCO: Digitalbranche sieht in KI mehr Chance als Bedrohung


Teilen Sie die Meldung „DMEXCO: Digitalmarketing-Messe unter neuer Leitung ab 2024“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top