DSGVO: Die Vorteile für den Online-Handel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DSGVO: Die Vorteile für den Online-Handel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trusted Shops hat die DSGVO mal von der anderen Seite her aufgerollt: Die Datenschutzgrundverordnung ist nicht nur arbeitsintensive Herausforderung, sie bietet Online-Händlern auch Vorteile.

Schmuckbild

Trusted Shops hat die DSGVO mal von der anderen Seite her aufgerollt: Die Datenschutzgrundverordnung ist nicht nur arbeitsintensive Herausforderung, sie bietet Online-Händlern auch Vorteile.

Die Herausforderungen, vor die die DSGVO Shopbetreiber stellt, sind hinlänglich bekannt. Insbesondere der Arbeitsaufwand ist immens. Verarbeitungsverzeichnis erstellen, Datenschutzerklärung anpassen, Verträge mit Dienstleistern prüfen und vieles mehr steht derzeit an. Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch eine Reihe positiver Aspekte, die die neuen Regeln mit sich bringen.

  • Wir alle sind Verbraucher. Oberstes Ziel der DSGVO ist es, Verbrauchern mehr Transparenz und Schutz im Blick auf deren persönliche Daten zu bieten. Auch Händler sind selbst als Käufer im Internet unterwegs und profitieren von einer hohen Datensicherheit.
  • Sicherheit schafft Vertrauen. Der Online-Handel wächst stetig, im Jahr 2017 betrug die Steigerung knapp elf Prozent. Trotzdem ist immer Luft nach oben. Mehr Sicherheit bei persönlichen Daten mag insbesondere ältere Kunden doch noch überzeugen, im Internet einzukaufen.
  • Mit seriösem Auftreten punkten. Das Thema DSGVO ist derzeit in aller Munde und auch Verbraucher bekommen mit, dass der Datenschutz ab dem 25. Mai eine größere Rolle spielt. Generell kann der Umgang mit persönlichen Daten aus Kundensicht gar nicht streng genug sein. Das bietet Ihnen als Händler die Chance, sich im Umgang mit persönlichen Daten als besonders seriös und kundenfreundlich zu präsentieren.
  • Gastbestellungen können die Konversion erhöhen. Die neuen Regelungen verpflichten Händler, Gastbestellungen zuzulassen. Sicherlich ein umstrittener Punkt, denn für die Kundenbindung eignet sich das Kundenkonto besser. Verbraucher möchten aber häufig gerade in unbekannten Shops erstmal nur schnell und unverbindlich eine Bestellung aufgeben können. Deshalb eröffnet Ihnen die Option der Gastbestellung unter Umständen neue Kundenkreise. Außerdem lieben Online-Shopper generell die Wahlfreiheit. Gibt es einen Button, um ein Kundenkonto anzulegen, und einen für die Gastbestellung, haben Verbraucher das Gefühl, frei in Ihrer Entscheidung zu sein.
  • Sparsame Datenerhebung ermöglicht schnelle Bestellungen. Hier gilt Ähnliches wie bei der Gastbestellung: Verbraucher möchten schnell und einfach bestellen, anstatt erst noch lange Formulare auszufüllen. Die von der DSGVO geforderte sparsame Datenerhebung spielt Ihnen als Shopbetreiber in die Hände. Vielleicht entgehen Ihnen damit Daten, die Sie zu Marketingzwecken einsetzen können, auf der anderen Seite gewinnen Sie Kunden, die Ihnen den unkomplizierten Einkauf danken.
  • Datenschutzrechtlicher Frühjahrsputz. Ja, die DSGVO bedeutet zunächst Arbeit. Sie bietet Ihnen jedoch auch die Gelegenheit, Ihr eigenes Wissen in Bezug auf Datenschutz wieder auf den aktuellsten Stand zu bringen und Ihren Online-Shop auf breiter Basis sowohl an die neuen Regelungen anzupassen als auch vor Abmahnungen zu schützen.

Die DSGVO wird kommen, daran ist nichts zu ändern. Nutzen Sie die Gelegenheit, um gegenüber Ihren Kunden mit dem Thema Datenschutz zu glänzen.

Wer sich Zeit und Mühen sparen möchte, braucht sich als Händler nicht alleine auf die neuen Regelungen vorbereiten. Der DSGVO-Schutz von Trusted Shops unterstützt Sie bei der Umsetzung und ist für Mitglieder exklusiv zum Einführungspreis von 40 Euro pro Monat zu haben. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

E-Commerce-Anbieter stehen vor einem Dilemma: Einerseits müssen sie sicherstellen, dass ihre Kunden den Kaufprozess einfach abschließen können. Andererseits müssen sie verhindern, dass die Warenkörbe von Betrügern zusammengestellt wurden. Wie sich diese Herausforderung mithilfe künstlicher Intelligenz bewältigen lässt, erklärt Gastautor Frank Jorga von WebID Solutions.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.