E-Commerce: Wie Open-Source den Markt aufmischt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

E-Commerce: Wie Open-Source den Markt aufmischt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Nach wie vor steigen die Umsätze im deutschen E-Commerce und stärken so auch den Markt für E-Commerce Plattformen. Bisher war der Markt für mittelständische Lösungen von Eigenentwicklungen dominiert.

Open-Source Plattformen, allen voran Magento, bringen Bewegung in den Markt und etablierte Anbieter für E-Commerce Software unter Druck. Die Unternehmensberatung Mücke, Sturm & Company hat in ihrer aktuellen Untersuchung verschiedene Systeme verglichen und Kriterien für die passende Plattform-Auswahl festgestellt. „Open-Source wird den Markt für E‑Commerce Plattformen wesentlich prägen. Plattformen wie Magento können mit niedrigen Anschaffungskosten, hoher Flexibilität und bisher unerreichter Dynamik bei der Entwicklung punkten“, resümiert Achim Himmelreich, Manager bei Mücke, Sturm & Company.

Mit vier Schritten zur richtigen  Plattform

Steigende Nutzerzahlen und die Eröffnung weiterer Shops stärken den Markt für E-Commerce Plattformen. Um aus der heute verfügbaren Vielzahl an Anbietern auswählen zu können, muss die Investition in eine neue E-Commerce Plattform sorgfältig geplant werden. Ein Plattformwechsel ist kosten- und zeitintensiv. Bei der Einführung einer solchen Plattform lassen sich vier Schritte identifizieren: Anforderungsanalyse, Systemauswahl, Systemanpassung und Betrieb.

Die zeitlich aufwendigste Phase ist die Anforderungsanalyse, für die  fast 75 Prozent der gesamten Projektzeit eingeplant werden sollten. Zur Ermittlung der Anforderungen sollten sich Shopbetreiber vier Fragen stellen, um die geeignete Plattform zu finden:

1. Passt die Plattform zu meiner Ware? 2. Müssen neben Datenstrukturen weitere Bestandteile der Software angepasst werden? 3. Sind neben der reinen Shop-Software weitere Dienstleistungen wie Beschaffung, Lagehaltung, Versand usw. notwendig? 4. Was kostet die Plattform?

Da die Kostenstrukturen sehr unterschiedlich sind hat Mücke, Sturm & Company in einer Übersicht die Kostenstrukturen exemplarisch für die Investitions- und Betriebskosten von Standardsoftware, SaaS-Plattform und Open-Source –Plattform dargestellt.

Theoretisch gibt es Open-Source Lösungen kostenlos. In der Praxis haben sich professionelle Versionen mit erweiterten Funktionen und Support durchgesetzt.

Der größte Vorteil  einer Open-Source Plattform ist aber die große Community – sie bietet neben dem Support vor allem Ideen und Motivation für die weitere Entwicklung der Plattform. Sobald eine neue Idee die Runde macht, arbeiten Programmierer teils kostenlos an deren Umsetzung. Schätzungsweise 55.000 aktive Mitglieder tauschen in den offiziellen Foren von Magento ihre Ideen und neue Module aus. Eine solch breite Masse an Programmierer (und auch Software-Testern) steht keinem Softwareanbieter zur Verfügung.

„Magento erfüllt von Haus aus bereits viele aktuelle Anforderungen an ein Shopsystem. Sonderwünsche lassen sich dank offenem Quellcode und modularer Programmierung schnell selbst umsetzen. Die entfallenden Lizenzgebühren, die Nutzung freier Standards und die langfristig günstigen TCO machen Magento damit momentan zur 1. Wahl für mittelständische Online Shops“, so Achim Himmelreich.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Von online zu offline: Warum Online-Marken in den stationären Handel gehen

Euroshop 2020 – für Pure Player ein Muss

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.