e-KIX: Hält der März, was er verspricht?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

e-KIX: Hält der März, was er verspricht?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Eine bundesweite Erhebung des e-KIX zur wirtschaftlichen Entwicklung des deutschen Internethandels hat begonnen.

Während der stationäre Einzelhandel weiterhin von stagnierenden Umsätzen für das Jahr 2010 ausgeht, steht das Stimmungsbarometer des deutschen Online-Handels konstant auf Wachstumskurs. Insgesamt 150.000 Online-Shops soll es mittlerweile in Deutschland geben und einige der Pure Player sind bereits so erfolgreich, dass sie aus dem reinen Online-Geschäft in den stationären Handel wechseln. Das rüttelt selbst die deutschen Handelskonzerne wach, die sich jahrelang gesträubt haben, in den Online-Handel zu investieren. Doch wie reagieren die Online-Händler auf den zunehmenden Wettbewerbsdruck durch die Big Player?

Der e-KIX fasst monatlich den Status quo und die prognostizierte Entwicklung des deutschen Online-Handels aus Sicht der Händler zusammen, um zeitnah die Auswirkungen wichtiger Ereignisse auf den Online-Handel zu erfassen und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Branchenspezifische, vertriebskanalübergreifende oder größenabhängige Effekte werden den Umfrageteilnehmern halbjährlich in einer kostenfreien Spezialauswertung zur Verfügung gestellt.

Das E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) motivierte in Zusammenarbeit mit den beiden Kooperationspartnern Tradoria und Trusted Shops sowie den Medienpartnern Internet World Business, handelsjournal und Webselling innerhalb von zwei Monaten mehr als 1.500 Online-Händler zur Teilnahme an der Umfrage und lieferte so bereits im Januar und Februar 2010 aussagekräftige Kennzahlen.

Die Initiatoren freuen sich über die positive Resonanz des Marktes und wagen erste Prognosen: „Wir können bei Tradoria für März bisher einen deutlichen Umsatzzuwachs gegenüber den beiden Vormonaten feststellen. Es wird sehr interessant sein zu sehen, ob unsere äußerst erfreuliche Entwicklung die Gesamtsituation im E-Commerce erneut widerspiegelt”, zeigt sich Beate Rank, Geschäftsführerin der Tradoria GmbH, gespannt.

Weitere Informationen zur Teilnahme und dem e-KIX finden Sie auf der Website www.e-KIX.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.