Einzelhandel gewinnt durch moderne Technologie am PoS neue Kunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Eine Umfrage unter rund 5.000 Einzelhändlern und Kunden in Deutschland, Frankreich, Italien und dem Vereinigten Königreich brachte zutage, dass von den Händlern ein stärkerer Einsatz moderner Technologie in den Ladenlokalen erwartet wird.
pos_epson

 Im Umfeld eines größer werdenden Umsatzes durch E-Commerce und Online-Handel sieht sich der Einzelhandel gefordert, das Einkaufserlebnis für die Kunden zu kultivieren und Freundlichkeit sowie Knowhow des Personals zu verbessern. Rund zwei Drittel der befragten Käufer sprachen sich dafür aus, dass die Einführung moderner PoS-Technologien wie virtueller Einkaufswelten, Mobile-Payment-Systemen oder auch Bring your own Device die Akzeptanz von Ladenlokalen bei den Kunden erhöht. Auf der anderen Seite stoßen Kunden lange Warteschlangen in den Geschäften besonders negativ auf. Knapp ein Drittel der Kunden verlassen Geschäfte aufgrund von Wartezeiten, selbst, wenn ihre anderen Ansprüche an moderne Einkaufslokale erfüllt sind.

Neben einer modernen technischen Ausstattung der Läden steht ausgebildetes und freundliches Personal ganz oben auf der Wunschliste der Kunden. Dabei beeinflusst besonders dieser Punkt mehr als alle anderen das generelle Renommee einer Marke oder Firma.

Andreas Unterbusch, Manager Abteilung System Devices bei Epson Deutschland, erläutert: „Die Umfrageergebnisse belegen deutlich, dass der Einsatz moderner PoS-Technologie ein wesentlicher Punkt ist, die Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhandels zu erhöhen. Epson bietet zu diesem Zweck mit seiner breiten Palette an TM-i-Produkten die technologische Grundlage für die Einführung moderner Lösungen am PoS. So helfen auf den jeweiligen Shop angepasste Mobile-Payment-Lösungen, Warteschlangen zu vermeiden und das Einkaufserlebnis des Kunden zu steigern. Mithilfe dieser Lösungen erhöhen Einzelhändler ihre Wettbewerbsfähigkeit und gewinnen neue Kunden.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Internet ist weiterhin das am meisten genutzte Medium – der Zugriff darauf verlagert sich allerdings deutlich von stationären zu mobilen Endgeräten. Im Vergleich zum vergangenen Jahr gehen deutlich mehr Nutzer mit dem Smartphone online, die Internet­nutzung per Laptop/PC ist hingegen leicht rückläufig.
Werbung

Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.