Einzelhandel unter Druck: Wie Cloud-Technologie das veränderte Kaufverhalten abbilden kann

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Einzelhandel unter Druck: Wie Cloud-Technologie das veränderte Kaufverhalten abbilden kann

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Im Corona-bedingten Lockdown ist die digitale Verfügbarkeit wichtiger denn je für Einzelhändler. Das Hauptproblem vieler Einzelhändler liegt aber im mangelnden Budget für ein Shopsystem. Warum eine solche Investition jetzt der Schritt in die Zukunft ist, zeigt ein neues Whitepaper von Comarch.
Einzelhandel Comarch

Quelle: Comarch

Stellen IT-Abteilungen Anträge für neue Lösungen, laufen diese aufgrund des begrenzten Budgets Gefahr, abgelehnt zu werden. Ein weiterer wichtiger Knackpunkt ist die Einführung einer Omnichannel-Strategie. Doch obwohl die Wettbewerbsfähigkeit im Einzelhandel gerade heute von der Bedienung mehrerer Verkaufskanäle abhängt, empfanden 21 Prozent der von PWC befragten Unternehmen, dass „die Anzahl ihrer Altsysteme für eine Umstellung zu hoch“ sei.

In der Einzelhandelsbranche geht der Trend zur Cloud, da diese den Unternehmen die schnelle und effiziente Entwicklung und Bereitstellung von Services ermöglicht und die Verwaltung komplexer POS-Systemnetzwerke erleichtert. Zudem nutzen Einzelhändler die Vorteile der Cloud, um ihre Services zu verbessern. So haben verschiedene Handelskonzerne beispielsweise Cloud-basierte Anwendungen entwickelt, die Betrugsversuche durch Einsatz künstlicher Intelligenz aufdecken. Durch ihren Betrieb in der Cloud kann die KI lernen und sich weiterentwickeln.

Cloud bietet dem Einzelhandel Wettbewerbsvorteil

McKinsey hat untersucht, was die „Anführer“ in Sachen Cloud Computing von den „Nachzüglern“ unterscheidet; hauptsächlich am Beispiel von Unternehmen, die in regulierten Branchen tätig sind. Die Analyse ergab, dass die führenden Unternehmen bereits ganze 50 Prozent ihrer Arbeitslast in eine Cloud-Lösung umgelagert haben – bei den Nachzüglern sind es hingegen lediglich fünf Prozent. Als Grund für diesen Rückstand gaben die fraglichen Unternehmen die Kosten und die Komplexität einer Umlagerung an sowie auch „einen Mangel an Hilfsmitteln und Standards zur Erleichterung der Migration“.

Einzelhandel Comarch

Comarch bietet eine umfassende Auswahl Managed Services an und kann als Anbieter somit alle Cloud-Funktionen abdecken. Dies bedeutet für die Einzelhändler, dass sie kein weiteres Unternehmen mit der Plattformverwaltung beauftragen oder diese unter Aufwendung von Zeit, Geld und Ressourcen selbst in die Hand nehmen müssen. Das Whitepaper zu “Cloud-Technologie und ihr Potenzial für den Handel” im Einzelhandel ist hier kostenfrei verfügbar. (sg)

Lesen Sie auch: Customer Loyalty: Nicht immer ist die Cloud die beste Lösung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Betrugsversuche im Darknet steigen schnell an – ebenso die Preise und die Produktvielfalt. Die Forscher von Check Point Research hatten schon im Dezember 2020 vor Betrug im Darknet rund um Impfstoffe gewarnt. Dahinter versteckten sich gefälschte Medikamente, Angebote und Malware.

Top Jobs

Marketing Manager / Multichannel (w/m/d)
AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: retouren

Zeit für eine nachhaltige Wende

Mehr erfahren