Einzelne Online-Shops vs. social Bonusprogramm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Einzelne Online-Shops vs. social Bonusprogramm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Einkaufswagen

Mengen- oder Treuerabatte sind so alt wie der Handel selbst. Bis vor wenigen Jahren waren die Rabattmarken noch in aller Munde. Mittlerweile wurden sie von digital eingespeisten Kundenkarten sowie Online-Gutscheinen abgelöst und verbreiten sich immer weiter über Partnerschaften in Geschäften und Online-Shops.


 


Im Zeitalter des Internets ist das Online-Einkaufen seit Beginn an ein heiss diskutiertes Thema. Seit etwa zwei Jahren ist der Begriff „Social Commerce“ im Umlauf und wird von Web 2.0 Experten ebenfalls gerne diskutiert. Immer mehr online agierende Unternehmen überlegen, wie sie sich unter dem Schatten der „Großen“ Netzwerke wie Facebook oder Twitter am besten positionieren.


 


Ein sich neu orientierendes Bonusprogramm im Internet macht sich vor diesem Hintergrund als Vorreiter bemerkbar und erweitert das altbekannte Rabattmarken-Prinzip, um die Möglichkeit Produkte und Dienstleister aus dem Repertoir in sozialen Netzwerken per sogenannter „social plugins“ weiterzuempfehlen.


 


Bei www.tellaclick.com haben die Kunden eine Auswahl aus über 400 Online-Shops mit mehr als 20 Millionen Produkten. Das Bonusprogramm bietet aus Unternehmenssicht insofern zwei strategische Geschäftsfelder: zum Einen das Online-Einkaufen bei den Shops und zum Anderen das Empfehlen der Online-Shops und –Produkte. Wird in beiden Fällen ein Kauf registriert, werden dem aktiven Kunden Punkte gutgeschrieben, die im Sinne des Rabattmarken-Prinzips gesammelt und anschließend gegen Geld und Gutscheine aus über 50 Anbietern eingetauscht werden können. Online Bonusprogramme wie tellaclick haben gegenüber einzelner Online-Shops einen großen Vorteil: die Vielfalt und Vergleichbarkeit. Selbst wenn einzelne Online-Shop-Betreiber ein eigenständiges Bonusprogramm auf die Beine stellen würden, bliebe die Auswahl an Produkten und der daraus schlagende Profit eher mager.


 


Denn erst ein Bonussystem mit breitem Angebot an Shops und Produkten, sorgt für konkurrenzfähige Rabatte, die dem Kunden obendrein einen Shopvergleich und eine Rückvergütung bietet. 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Viele Unternehmen denken über die Nutzung von künstlicher Intelligenz nach. In der Praxis sind bislang aber nur vereinzelt KI-Anwendungen zu finden, wie jetzt eine neue Studie des IT-Dienstleisters Adesso ergeben hat. Untersucht wurde, welche Technologien aus dem KI-Bereich Unternehmen bereits einsetzen, welche Strategien sie damit verfolgen und wo die größten Herausforderungen liegen.
Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Von online zu offline: Warum Online-Marken in den stationären Handel gehen

Euroshop 2020 – für Pure Player ein Muss

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.