30.11.1999 – Kategorie: IT, Marketing, eCommerce

Erfolg garantiert: Tipps für den Aufbau des Online-Geschäfts

Der E-Payment-Anbieter Moneybookers.com zeigt auf, welche Faktoren zur Umsatzsteigerung und langfristigen Kundenzufriedenheit führen.

Moneybookers, Anbieter eines Online-Bezahlsystems in Europa, stellt sein umfangreiches Know-how im eCommerce-Bereich allen Online-Händlern zur Verfügung und zeigt anhand folgender Top Ten-Tipps, welche Faktoren für den Aufbau eines erfolgreichen Internet-Geschäfts wichtig sind. So können Umsätze gesteigert und eine hohe Kundenzufriedenheit erzielt werden:

1. Nutzen Sie Open-Source-Shop-Software von Anbietern wie osCommerce oder Magento: Mit dieser Software können Sie Ihren Internetauftritt kostenlos aufbauen. In dem Paket ist ein Rundum-Service enthalten, der bei Problemanfragen hilft.

2. Finden Sie einen eingängigen Domain-Namen, der leicht im Netz auffindbar ist: Der Domain-Name ist einer der wesentlichsten Faktoren für die Suchmaschinenoptimierung. Stellen Sie sicher, dass sich der Name des Unternehmens bei Nutzern schnell einprägt und die Website regelmäß;ig aktualisiert wird. Ein gutes Beispiel hierfür ist mymuesli.com.

3. Identifizieren Sie Ihren Wettbewerbsvorteil und nutzen Sie Ihn zur Suchmaschinenoptimierung (SEO): Das eigene Produktangebot, das Preisniveau und die angestrebte Zielgruppe müssen klar definiert werden, um wettbewerbsfähig zu sein. Durch Suchmaschinenoptimierung ist es möglich, die Unternehmenswebsite auf den Ergebnisseiten von Google und anderen Suchmaschinen ganz oben zu positionieren, um sie für Nutzer schnell auffindbar zu machen.

4. Sparen Sie nicht am Design Ihrer Website: Webseiten sollten professionell gestaltet sein, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen und grundlegendes Vertrauen aufzubauen. Wichtig ist, dass Webseiten mit allen Browser-Typen kompatibel sind, um problemlos Zugriff darauf zu haben.

5. Halten Sie den Kaufprozess so einfach wie möglich: Um eine hohe Konversionsrate zu erreichen, sollten Kaufinteressierte zielgerichtet und mit möglichst wenigen Klicks durch den Kaufprozess gelenkt werden. Dies beginnt bei der Produktsuche und endet beim Bezahlprozess. Eine gute Lösung ist es, hier ein eWallet zu integrieren: der Kunde kann mit seiner eMail Adresse bezahlen, ohne seine Kreditkartendaten eingeben zu müssen.

6. Achten Sie bei Ihrem Zahlungssystem darauf, dass dieses Ihrer gewünschten Zielgruppe entspricht: Kreditkarten sind ein beliebtes Zahlungsmittel, jedoch ist die Kreditkarten-Nutzung auf dem europäischen Markt sehr gering und Bezahlmethoden wie Giropay sind oftmals weiter verbreitet.

7. Maximieren Sie den Traffic auf Ihrem Online-Shop: Kostenlose Tools wie Google AdWords, Webseitenoptimierer oder Google Analytics können zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der Unternehmenswebseite beitragen, um die Nutzerzahl zu erhöhen. Professionelle Unterstützung bieten auch Agenturen, die sich auf Suchmaschinenoptimierung spezialisiert haben.

8. Sichern Sie sich gegen Rückbuchungen und Betrug ab: Während Ihnen das Internet viele Chancen bietet, sollten Sie sich ebenso über mögliche Risiken bewusst sein. Betrüger im World Wide Web werden immer professioneller und organisierter, weswegen Sie sich umfassend gegen Phishing und Datendiebstahl absichern sollten.

9. Bieten Sie Kundenservice rund um die Uhr: Wichtig ist, für die Kunden telefonisch oder via Mail rund um die Uhr erreichbar zu sein. Insbesondere, wenn es sich um ausländische Kunden handelt.

10. Beobachten Sie die Schritte der Konkurrenz: Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Wettbewerber, um nicht den Anschluss zu verlieren. Über Google Alerts kann man beispielsweise regelmäß;ige Meldungen über das eigene oder konkurrierende Unternehmen beziehen. Abonnieren Sie die Newsletter Ihrer Wettbewerber und schauen Sie kontinuierlich auf die Firmenblogs. Der RSS-Feed kann Sie hierbei unterstützen.

Info: www.moneybookers.com

 

 

 


Teilen Sie die Meldung „Erfolg garantiert: Tipps für den Aufbau des Online-Geschäfts“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top