Erklärvideo-Markt: Potential liegt bei über 250 Millionen Euro

Der Erklärvideo-Markt wird erwachsen. Gemeinsam haben Marktführer simpleshow und infotainweb erste Kennzahlen für den Markt errechnet. Die Erwartung für Deutschland 2014: Unternehmen geben rund 30 Millionen Euro für die Kreation und Produktion von Erklärvideos aus. Innerhalb der nächsten Jahre erwarten simpleshow und infotainweb ein Marktwachstum von jährlich über 50 Prozent. Für das Jahr 2020 wird ein Marktpotential von 250 Millionen Euro prognostiziert.

Beinahe 700.000 Unternehmen kommen in Deutschland als potentielle Kunden für Erklärvideos in Frage. Innerhalb der Unternehmen sind es diverse Abteilungen, von Personal/HR, der internen und externen Kommunikation über die IT-Abteilung bis hin zum Marketing und Vertrieb. Anhand objektiver Eckdaten und eigener Erfahrungswerte konnten die simpleshow und infotainweb diese ersten relevanten Kennzahlen für den Erklärvideo-Markt in Deutschland errechnen.

simpleshow-Gründer Jens Schmelzle beobachtet die Entwicklung seit Jahren: „Erklärvideos werden in Zukunft eine immer wichtigere Rolle in der Unternehmenskommunikation spielen. Wir sind schon lange am Markt und können in fast allen Branchen sehen: der Trend geht eindeutig hin zu Video-Microcontent.“

„Die Kennzahlen zum Marktvolumen und zum Marktpotential konnten wir mit den eigenen Wachstumsraten und Erkenntnissen untermauern. Der Grund für die Erfolgsgeschichte ist ein einfacher: Erklärvideos haben ein ideales Kosten-Nutzenverhältnis, der Erfolg ist meistens messbar. Die Unternehmen haben die Vorteile von Erklärvideos erkannt, jährlich werden die Budgettöpfe für dieses Bewegtbildformat vergrößert“, so Stefan Huber, CEO und Gründer infotainweb.

Definition: Erklärvideos können komplexe Sachverhalte innerhalb kürzester Zeit effektiv einer Zielgruppe vermitteln. Kennzeichnende Elemente sind das Storytelling und die Multisensorik. Die zumeist ein- bis dreiminütigen Videos erschöpfen Themen nicht, sondern zeigen die relevanten Zusammenhänge effizient auf. Die Visualisierung erfolgt über animierte Illustrationen, Grafiken oder Fotos. Verschiedene Formen wie der Papierlegetrick, der Live-Scribble oder die Animation werden auch den Erklärvideos zugeordnet.

RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Kommentare

Ein wirklich spannender Markt mit vielen innovativen Playern. Ich denke hier wird sich in den nächsten Jahren einiges tun, denn aufgrund der vielen innovativen jungen Unternehmen wie zum Beispiel http://www.videoboost.de werden die Marktführer zunehmend unter Druck gesetzt werden.

Der Artikel ist klasse! Kein Wunder, dass der Markt so umkämpft ist. Immerhin wächst er stetig. Das ist richtig, immer neue Unternehmen, z. B. http://de.vjsual.com/, wachsen und sind auf der Überholspur. Mal sehen, wohin sich das ganze noch entwickelt.

Der Artikel ist klasse! Kein Wunder, dass der Markt so umkämpft ist. Immerhin wächst er stetig. Das ist richtig, immer neue Unternehmen, z. B. http://de.vjsual.com/, wachsen und sind auf der Überholspur. Mal sehen, wohin sich das ganze noch entwickelt.

Der Markt hat auf jeden Fall Potenzial und wie man anhand der vorhergehenden Kommentare sehen kann, auch schon vor 4 Jahren heiß umkämpft. Wobei Firmen wie https://jojomoto.de natürlich mit ihrer Spezialisierung auf hochwertiges Design den Markt nochmal neu definieren ;)

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags