Erwartungen im Online-Handel steigen leicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Erwartungen im Online-Handel steigen leicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die zunächst unerwartet positive Entwicklung der konjunkturellen Lage im Jahr 2010 bringt Schwung in die Märkte. Das Business-Barometer des Handelsblatts präsentiert glückliche Spitzenmanager, der Ifo-Geschäftsklimaindex und der Gfk-Konsumklimaindex zeigen Optimismus und die Erwartungen an die zweite Halbzeit 2010 scheinen gemeinsam mit den Temperaturen zu steigen. Das zeigt auch der aktuelle Prognosewert des e-KIX.

Knapp 60 Prozent der Befragten erwarten in den nächsten 12 Monaten einen teilweise sogar starken Anstieg ihrer Online-Umsätze. Im Vergleich zum Vormonat stieg der e-KIX im Juni zwar lediglich um 0,6 Skalenpunkte, er liegt damit jedoch weiterhin bei optimistischen 127,4 von 200 möglichen Skalenpunkten für die prognostizierte Entwicklung.

Mit dem derzeit generierten Umsatz ist hingegen nur jeder Vierte der Befragten zufrieden. Somit ist der e-KIX im aktuellen Monat mit einem Skalenwert von 89,6 von 200 möglichen Skalenpunkten zwar nur leicht aber dennoch erneut gesunken. Bleibt also nur zu hoffen, dass dieser Optimismus erhalten bleibt und sich bald auch ein Aufwärtstrend in der aktuellen Situation der Online-Händler entwickelt.

Info: www.e-KIX.de

Direkt zur Umfrage: http://umfrage.ifhkoeln.de/umfragecenter/start.aspx?a=14

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Zunahme des Onlinehandels in der Corona-Krise zwingt viele Unternehmen zur Professionalisierung der Arbeitsprozesse. Wenn Anbieter aufgrund des erhöhten Aufkommens an Online-Bestellungen mit deren Abarbeitung nicht hinterherkommen, wird es Zeit für eine Digitalisierung der Lagerprozesse.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.