Social Media Conference meets Content Marketing

Unter dem Motto Social Media Conference meets Content Marketing findet die Fachkonferenz mit B2B-Special vom 12.-13. Oktober 2015 in Hamburg statt. Zwei Tage dreht sich alles um die Themen Social Media & Content Marketing. Themen sind u.a.: Think SEO & act social Eine Bestandsaufnahme / Content-Strategie Von der Zielsetzung zur Umsetzung / Story-Telling Alter Wein in neuen Schläuchen? / Kampagnen Markenführung – Best in class / Facebook Was bleibt, was ist neu, was kommt? / It’s all about data KPIs, Monitoring & Co. / B2B im Fokus Wo geht die Reise hin? In über 30 Sessions erfahren die Teilnehmer von Social Media Experten, wie Sie die sozialen Kanäle noch effektiver in ihre Unternehmenskommunikation integrieren können.

Mit dem interaktiven Format “Thementische” haben die Teilnehmer außerdem die Möglichkeit, neben aktuellen Vorträgen und Praxisbeispielen, die Zeit für einen intensiven Austausch mit den Branchen-Experten – je nach persönlichen Interessensgebiet können sie über konkrete Problemstellungen diskutieren.

Wir sind Partner der Social Media Conference, deshalb profitieren Sie von Sonderkonditionen bei Eingabe des folgenden Codes: SMC15win

Das aktuelle Programm, alle Referenten und die Anmeldung online unter www.socialmediaconference.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Veranstalter: Neue Mediengesellschaft Ulm mbH — Kongresse und Messen
Datum: Mo 12.10.2015 – Di 13.10.2015
Stadt: Hamburg

Links:
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI – Online-Händler sind die Pioniere

Künstliche Inteligenz

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.