Veranstaltung Interaktive Visualisierung in Marketing und Vertrieb

Verantwortliche für Marketing und Vertrieb in Unternehmen sehen sich derzeit zahlreichen Herausforderungen gegenüber: Von der Individualisierung des Angebots über die Beherrschung globaler Märkte, Cross-Media- und Multi-Channel-Marketing bis hin zur Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb und den gestiegenen Erwartungshaltungen der Kunden. Dabei erhöhen neue Simulations- und Visualisierungsmethoden, steigende mobile Rechenleistung und die digitalen Prozessketten als Datenlieferanten die Erfolgschancen der Unternehmen deutlich.

Prof. Dr. Matthias Wölfel erläutert die Unterschiede bei der Darstellung und Interaktion von 3D-Inhalten in AR und VR im Vergleich zu 3D-Inhalten am Monitor dargestellt. Auch wird darauf eingegangen, warum man nicht davon ausgehen kann, dass immersive Erfahrungen mit realen Erfahrungen gleichgesetzt werden und welche Konsequenzen sich daraus ergeben könnten.

Im Vortrag von Simon Walk wird erklärt warum für Digitalisierung nicht nur ein IT-Wandel nötig ist, sondern eine völlig neue Art und Weise, Kollaboration und Arbeit zu begreifen. Virtual Corporate Spaces sind Arbeits- und Kreativumgebungen im dreidimensionalen Raum. In ihnen lassen sich verschiedene berufliche Ereignisse, wie Verkaufsgespräche, durchführen oder komplette Marken- und Erlebniswelten gestalten und erleben.

Die Digitalisierung und Technologie-Trends wie VR, AR, AI haben den B2C-Markt erheblich beeinflusst. B2C-Kunden bewegen sich heute sicher durch virtuelle Realitäten, in denen sie dank künstlicher Intelligenz optimal auf ihre Bedürfnisse angepasste Produkte vorfinden und kaufen. Nächster Stopp dieser rasanten Entwicklung ist der B2B-Bereich. Um die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen, müssen B2B-Unternehmen, wie der Maschinen- und Anlagenbau, die neuen Technologien in ihre Vertriebsprozesse integrieren und ihre Versprechen an die Kunden neu ausrichten. Eine CPQ-Lösung strukturiert und vereinfacht nicht nur komplexe Angebots- und Verkaufsprozesse. Im Vortrag von Marc Herling wird aufgezeigt, wie diese, „angereichert“ mit Bleeding-Edge-Technologie, für die Produktvisualisierung für den „Wow“-Faktor sorgen.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Gespräch mit den Experten vor Ort. Wir freuen uns auf informative Vorträge und spannende Diskussionen!

16:15 Uhr Eintreffen der Teilnehmer

16:40 Uhr Begrüßung VDC Fellbach, IHK Karlsruhe

16:45 Uhr Besonderheiten beim Einsatz immersiver virtueller Welten Prof. Dr. Matthias Wölfel, Hochschule Karlsruhe

17:15 Uhr Virtual Corporate Spaces: Kollaborative VR-Multiuser Lösungen für Marketing, Training und Knowledge Management Simon Walk, Solid White

17:45 Uhr Bleeding-Edge-Technologien als Erfolgsfaktoren für die Digitalisierung im B2B-Vertrieb Marc Herling, Tacton

18:15 Uhr Get Together

19:00 Uhr Veranstaltungsende

Zielstellung
Die Veranstaltung bietet einen Überblick, wie VR- und AR-Technologien strategisch erfolgreich in Marketing und Vertrieb (im B2B-Bereich) eingesetzt werden können, unter Berücksichtigung der Kundenanforderungen in Zeiten der Digitalisierung.

Zielgruppe
Entscheider und Manager aus Marketing und Vertrieb von Industriebetrieben. Interessierte an neuen Marketing-Strategien und -Technologien.

Auskünfte
Marianne Ludwig, VDC Fellbach Telefon + 49(0)711 585309-13

Sichern Sie sich einen Platz!
Anmeldeschluss ist der 03.06.2019.

Teilnahmegebühren
Die Teilnahme ist kostenfrei! Um Anmeldung wird gebeten.

Informationen & Anmeldung

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags