03.09.2014 – Kategorie: eCommerce

Facebook-Kommentar: An „Mobile“ kommt keiner mehr vorbei

„Die klassische Primetime existiert heute nicht mehr, denn Menschen sind mobil und die Anzahl der Kanäle hat sich vervielfacht. Marken müssen mit ihren Botschaften dort präsent sein, wo ihre Kunden die meiste Zeit verbringen,“ meint Martin Ott, Managing Director, Northern Europe bei Facebook.

Facebook hat dies verinnerlicht und das Marktforschungsunternehmen Altimeter hat es bestätigt: Kein Unternehmen kommt an Mobile und Cross-Device mehr vorbei – dennoch haben viele noch nicht verstanden, wie es richtig geht. In einem White Paper zeigen die Marktforscher auf, warum Mobile essentiell für Marketing ist und geben praktische Tipps.

Worauf kommt es an

  • Mobiles Marketing muss auf Business-Ziele einzahlen und die Ergebnisse messbar sein.
  • Mobile sollte ein Teil der gesamten Marketingstrategie sein und nicht als Silo betrachtet werden.
  • Mobile Geräte sind sehr persönlich für die Menschen. Werbetreibende sollten darauf achten in diesem sensiblen Raum nicht mit disruptiver Werbung zu stören.
  • Auch auf mobilen Geräten muss die Identity des Unternehmens fortgeführt werden. Dafür braucht es starken Content, der in Echt-Zeit ausgespielt wird.

Teilen Sie die Meldung „Facebook-Kommentar: An „Mobile“ kommt keiner mehr vorbei“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Mobile Commerce, Social Media

Scroll to Top