Financial Solutions unterstützt Bankprozesse mit SEPA

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Financial Solutions unterstützt Bankprozesse mit SEPA

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
financial_solutions_schmuckbild

Das neue Zahlverfahren Single Europe Payment Area (SEPA) wird ab Februar 2014 den bargeldlosen Euro-Zahlungsverkehr vereinheitlichen. Nationale Überweisungen und Lastschriften gehören dann der Vergangenheit an. Zugleich wird dann europaweit das neue, anerkannte XML-basierte Datenformat eingeführt. Allerdings sind noch nicht alle Banken auf SEPA vorbereitet.

Die neuen Vorgehensweisen und Formate stellen Kreditinstitute vor große Herausforderungen. Mit dem aktuellen Oktober-Release des Kundeninformationssystems eb.VOKUS der Financial Solutions GmbH werden sämtliche Änderungen rund um SEPA unterstützt – von der SEPA-Vorbereitung und der Verwaltung von SEPA-Lastschriftmandaten über die Abbildung nach ISO-Standard 20022 bis hin zur Integration von IBAN und BIC.

„Für Banken und Kreditinstitute ist die SEPA-Umstellung derzeit eines der zentralen Themen“, erklärt Florian Stamer, Director bei Financial Solutions. „Finale Deadline für die Umstellung ist der 1. Februar 2014. Allerdings sollten sich Banken und Kreditinstitute schon jetzt intensiv mit den SEPA-Neuerungen auseinandersetzen. Mit dem neuen Release von eb.VOKUS im Oktober können sich Banken und Kreditinstitute rechtzeitig vorbereiten.“

Zur SEPA-Vorbereitung bietet das Update der Financial Solutions sowohl Übersichten zur Identifizierung von gültigen Bankleitzahlen als auch von institutsfremden Konten. Bei der Verwaltung von SEPA-Lastschriftmandanten unterstützt eb.VOKUS die Erstellung und Darstellung von Einzel- und Sammelmandaten, die Massenanlage von Mandaten je Auftragskonto und die Generierung einer eindeutigen Mandatsreferenz.

Wesentliche Funktionen des Releases sind die Erzeugung von SEPA-XML- und Auftragsbelastungsbuchungsdateien nach ISO-Standard 20022 und von DTA-Dateien für nicht verordnungsrelevante Umsätze für interne Buchungen (NVORUMS). Zudem ermöglicht das Kundeninformationssystem jetzt die Integration von IBAN und BIC in eb.VOKUS-Vorgänge wie Cash, DTA, ELKO Host, ELKO srz, Produkte oder Rechnungen. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der E-Mail-Marketing-Anbieter Inxmail hat erstmals eine Studie mit Kennzahlen zu Transaktionsmails veröffentlicht. Der Transaktionsmail-Benchmark 2020 liefert Auswertungen der wichtigsten Kennzahlen wie Bounce-, Öffnungs- und Klickraten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.