Fünf Tipps, um das Weihnachtsgeschäft optimal zu nutzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fünf Tipps, um das Weihnachtsgeschäft optimal zu nutzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
73 Prozent der Händler sind der Ansicht, dass die Weihnachtszeit den größten Einfluss auf ihr Geschäft hat. Tatsächlich betrug gemäß bevh im Jahr 2015 das Weihnachtsgeschäft mit 11,2 Milliarden Euro über 25 Prozent des gesamten Online-Einzelhandelsumsatzes von 41,7 Milliarden Euro. Jedoch können Verkaufszahlen zu Weihnachten durchaus noch gesteigert werden. Johannes W. Klinger, Vorstandsvorsitzender des Herstellers und Betreibers der Websale Shop-Plattform, gibt fünf Tipps, um das Weihnachtsgeschäft optimal zu nutzen.
weihnachtsgeschenk

73 Prozent der Händler sind der Ansicht, dass die Weihnachtszeit den größten Einfluss auf ihr Geschäft hat. Tatsächlich betrug gemäß bevh im Jahr 2015 das Weihnachtsgeschäft mit 11,2 Milliarden Euro über 25 Prozent des gesamten Online-Einzelhandelsumsatzes von 41,7 Milliarden Euro. Jedoch können Verkaufszahlen zu Weihnachten durchaus noch gesteigert werden. Johannes W. Klinger (im Bild unten), Vorstandsvorsitzender des Herstellers und Betreibers der Websale Shop-Plattform, gibt fünf Tipps, um das Weihnachtsgeschäft optimal zu nutzen.

E-Mail-Marketing

Die europäischen Online-Kaufgewohnheiten wandeln sich zur Weihnachtszeit: Normalerweise machen Erstkäufer im Schnitt mehr als doppelt so viel des Umsatzes, als Bestandskunden. Zum Fest der Liebe ist es dagegen umgekehrt, Stammkunden kaufen in den Shops, mit denen sie bereits gute Erfahrungen gemacht haben. Onlineshop-Betreiber sollten sich daher mehr um ihre Bestandskunden kümmern und rechtzeitig daran denken, sie per Mailing auf Angebote und Produkte aufmerksam zu machen.

Lieferung

Shop-Betreiber können sich durch versandkostenfreie Lieferung von konkurrierenden Anbietern hervorheben. Eine Möglichkeit ist dabei den kostenfreien Lieferzeitraum auch bis in den Januar auszuweiten. Ebenfalls attraktiv ist die Option, verschiedene Lieferadressen für ein Kundenkonto anzubieten. Das Service-Plus, ein Geschenk direkt zum Beschenkten liefern zu lassen, spiegelt sich positiv in den Verkaufszahlen.

Umtausch-/ Rückgaberecht

Gleiches gilt für das Umtausch- beziehungsweise Rückgaberecht. Eine unkomplizierte Rücksendung sowie ein einfacher Umtausch steigern die Konversion und führen zudem zu Weiterempfehlungen. Gleichzeit sinkt die Wiederkaufsrate, wenn die Retouren der letzten Bestellung kostenpflichtig waren. Shop-Betreiber profitieren daher davon, wenn sie zumindest zur Weihnachtszeit das Umtauschrecht ausweiten und die Rückgaben unkompliziert und kostenlos ermöglichen.

Geschenkverpackung und Grußkarten anbieten

Während der stationäre Handel bereits seit geraumer Zeit anbietet, Geschenke vor Ort zu verpacken, ist diese Dienstleistung noch nicht gänzlich im E-Commerce angekommen. Dabei sind Geschenkverpackungen und Grußkarten ähnlich zu Lieferung, Umtausch und Rückgabe ein Service, mit dem Händler gerade zur Weihnachtszeit punkten können.

Gutscheine

Weihnachten 2015 wurden Gutscheine nach Büchern am häufigsten verschenkt. Auch für Onlineshop-Betreiber bringen Kaufgutscheine gute Umsätze: So können sie wie alle anderen Produkte bequem online gekauft, direkt ausgedruckt oder versandt werden. Eine weitere Möglichkeit des Einsatzes von Gutscheinen ist auch, Rabattgutscheine der Ware beizulegen. Durch solche Kaufanreize nutzen Händler das starke Weihnachtsgeschäft für eine höhere Konversion in den Folgewochen.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Raphaela
Raphaela
1. Dezember 2016 7:19

Hallo, ich habe noch
Hallo, ich habe noch ergänzend einen Tipp für das Weihnachtsgeschäft. Oft “warten” Online-Shop-Betreiber auf den großen Boom im Produktverkauf zu Weihnachten. Mit gezielter Online Werbung, wie beispielsweise mit Google AdWords können Gutscheine, Aktionen sehr rasch und proaktiv nach außen kommuniziert werden und erreichen gleich mal eine größere Zielgruppe. Hier gibt´s noch mehr Infos für alle, die es interessiert: http://www.inseo.at/2016/11/25/google-adwords-fuer-unternehmen-ihre-werbung-im-online-schaufenster/

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

Form is deprecated, please cotact the webmaster to upgrade this form.

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.