Für wen wird Online Lead Generierung in 2010 interessant?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Für wen wird Online Lead Generierung in 2010 interessant?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Frank Tausendfreund, Geschäftsführer Deutschland bei dem Spezialisten für Lead Generierung Clash Media, formuliert seine Zukunftsprognosen für 2010.

Das Jahr 2009 war mit groß;en Veränderungen im digitalen Marketing Sektor verbunden weil Marketing Manager in ihren Budgets eingeschränkt waren und mit minimalem Invest maximale Ergebnisse erzielen mussten. Daraus resultierend haben viele Unternehmen und Marketing Manager die Möglichkeiten von Online Lead Generierung entdeckt, was zu einem enormen Wachstum dieses Marketinginstruments in 2009 geführt hat.

Online Lead Generierung bietet Unternehmen die Möglichkeit nicht nur Daten, sondern „hochinteressierte Leads“ zu kaufen. In der Vergangenheit haben Unternehmen teure Datenlisten gekauft, weil diese in groß;en Mengen verfügbar gewesen sind. Jedoch haben Marketing Manager bald realisiert, dass der Return on Investment negativ gewesen ist, da man nicht wusste, wer auf der Liste stand und ob diese Daten immer noch aktuell waren. Im Vergleich dazu sammelt man bei Online Lead Generierung Kontakte – zielgruppenspezifisch explizit für das entsprechende Unternehmen oder das Produkt – in Echtzeit. Die Daten werden über ein Datenqualitätsmodul bereinigt – daraus resultieren dann qualifizierte Leads, die mit den exakten Spezifikationen des werbenden Unternehmens übereinstimmen. Dies führt zu einer wesentlich höheren Umwandlungsrate.

2009 hat weitreichende gesetzliche Änderungen für das Direkt Marketing mit sich gebracht. Im September ist die neue Bundesdatenschutznovelle in Kraft getreten. Das neue Gesetz besagt, dass ein Einverständnis für die Benutzung von Daten für Werbezwecke abgefragt werden muss. Diese Regelung führt dazu, dass es im Telefonmarketing endgültig keine unaufgeforderten Anrufe mehr geben wird. Konsumenten müssen das Opt-In aktiv abgeben, Marketingunternehmen müssen nachweisen, wo die Daten generiert wurden und dass die Gewinnung der Daten nachvollziehbar ist bzw. mit Einwilligung des Konsumenten erfolgte.

Ich glaube, dass ein groß;er Trend für unser Unternehmen in 2010 die steigende Generierung durch themenspezifischen Webseiten, wie zum Beispiel Reisen sein wird – dabei werden neue Online Marketing Techniken genutzt und entwickelt. Auch die Nutzung von sozialen Netzwerken wird für Marketing Manager zunehmen. Die Frage nach dem Twitter und Facebook Permission eines Verbrauchers wird sich besonders aufgrund ihres steigenden Einflusses zu nehmen. Wenn hier relevanter Content zur Verfügung gestellt wird, können Marketing Manager diese Portale nutzen, um mehr Konsumentenleads durch virales Marketing zu generieren. Wenn zum Beispiel eine Person Ihr Opt In für den Twitter Empfang gibt und tolle Aktionsrabatte darstellt, so kann diese Möglichkeiten auch vielen Freunden und Followern eröffnet werden. Das erhöht die Sichtbarkeit der Aktion und Services.

Info: www.clash-media.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auch die Gebärdensprache kann digital funktionieren. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Projekt „AVASAG“ entwickeln Experten derzeit gemeinsam einen 3D-Avatar, der die barrierefreie digitale Kommunikation ermöglicht.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.