Fusion von Dynatrace und Keynote: weltgrößter Digital-Performance-Management-Anbieter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Durch den Zusammenschluss von Dynatrace und Keynote wird ein Anbieter entstehen, der nach eigener Einschätzung das fortschrittlichste und umfassendste Lösungsportfolio für das Monitoring von Nutzerzufriedenheit und -verhalten anbieten kann. Dynatrace will zugleich seine Position als Marktführer für Digital-Performance-Management-Lösungen stärken, die es Unternehmen ermöglicht, sich zum digitalen Betrieb zu wandeln.
dynatrace_howard_wilson_photo

Durch den Zusammenschluss von Dynatrace und Keynote wird ein Anbieter entstehen, der nach eigener Einschätzung das fortschrittlichste und umfassendste Lösungsportfolio für das Monitoring von Nutzerzufriedenheit und -verhalten anbieten kann. Dynatrace will zugleich seine Position als Marktführer für Digital-Performance-Management-Lösungen stärken, die es Unternehmen ermöglicht, sich zum digitalen Betrieb zu wandeln.

Je stärker sich Unternehmen auf ihre Kunden fokussieren, desto wichtiger werden integrierte Lösungen wie die Cloud-Dienste von Dynatrace – die erste Plattform, die es Unternehmen branchenübergreifend erlaubt, die digitale Zufriedenheit, die sie ihren Kunden bieten, zu verstehen, zu bewerten und zu optimieren.

Die digitale Transformation vorantreiben

“Keynote und Dynatrace Kunden treiben die digitale Transformation in ihren Branchen voran”, erklärt John Van Siclen, CEO von Dynatrace. “Diese Unternehmen haben schon sehr früh die Bedeutung der digitalen Zufriedenheit ihrer Kunden und Anwender erkannt – und den damit verbundenen Einfluss auf ihren Umsatz und ihre Marke. Dynatrace und Keynote hatten unabhängig voneinander das Glück, Partner der Wahl für viele Branchenführer zu sein. Wirfreuen uns sehr, dass wir unsere Kunden jetzt unter einem Dach zusammenbringen und den Mehrwert, den wir ihnen bieten, sogar noch steigern können.”

Howard Wilson, ehemaliger Chief Commercial Officer und Executive Vice President von Keynote, wird die neue Geschäftseinheit leiten, die beide Cloud-basierten Services vereint. Seine Aufgabe als Geschäftsführer wird es sein, das Wachstum und die Innovationsfähigkeit beider Technologien auszubauen, sodass sie dazu beitragen, die digitalen Geschäftsstrategien von Keynote und Dynatrace Kunden zu unterstützen und die führende Position von Dynatrace im Bereich des Monitorings von Nutzerzufriedenheit und -verhalten auszubauen.

“Indem wir unsere Kräfte bündeln sind wir der richtige Partner, mit dem Unternehmen in der digitalen Welt erfolgreich wachsen können”, ist Howard Wilson überzeugt. “Gemeinsam unterstützen wir Tausende Kunden weltweit, von Digital Natives bis hin zu Digital Migrants. Das Wissen, das wir in der Zusammenarbeit mit diesen Kunden erworben haben, kombiniert mit der technologischen Innovationsführerschaft jedes Unternehmens, ermöglicht es uns, allen Stakeholdern – den Digital Business Ownern, Entwicklern und IT-Experten – entscheidende und umsetzbare Einblicke in das Nutzerverhalten zu liefern. Die Sicherstellung einer hervorragenden digitalen Zufriedenheit der Anwender ist der Grundstein für zukünftigen Geschäftserfolg.”
 
Die Kunden von Keynote wie auch von Dynatrace können die eingesetzten Lösungen weiterhin nutzen, jetzt mit zahlreichen neuen Features:

  • Kunden von Keynote erhalten sofort Zugang zu Dynatrace Cloud-Lösungen wie Real User Experience Management as-a-Service, erweiterten third-party Analysetools und der PurePath-Technologie
  • Kunden von Dynatrace haben ab sofort Zugriff auf die exklusiven “Insights”-Beratungsdienstleistungen von Keynote
  • Beide Kundengruppen bekommen erweiterte Service- und Portalnutzungsmöglichkeiten und genießen Vorteile bei geschäftskritischen Anwendungen wie Real-time-Business-Analytics und Omni-Channel-Sichtbarkeit

Größtes synthetisches Test-Netzwerk

Die Unternehmen bündeln ihre Stärken für Mobile, Tablet- und Web-Applikationen und bieten nach eigener Aussage viele Vorteile wie das größte synthetische Test-Netzwerk, das innovativste “visit-basierte” Real-User Experience Monitoring- und Analysetool, das einzige Webservice-Monitoringsystem für Drittanbieter-Software, das performanteste Tool zur Ursachenanalyse und die erprobten „Insights“ Beratungsdienstleistungen.

“Wir erleben derzeit eine Renaissance im Bereich Applikationsmonitoring. Wir leben in einer zunehmend digitalen Wirtschaft. Beständig gute Online-Performance bieten zu müssen, ist eine immense Herausforderung für Unternehmen, insbesondere seitdem die Vielfalt und Anzahl der genutzten Geräte ständig wächst und die Erwartungen der Nutzer steigen, zu jeder Zeit, überall Ergebnisse zu sehen”, sagt John Van Siclen. 

“Damit sie diese 24/7-Realität unterstützen können, benötigen Unternehmen eine neue Generation digitaler Monitoring-Lösungen, mit denen sie jede Nutzeraktion sehen, verstehen und optimieren können. Wir ermöglichen ab sofort Dynatrace und Keynote Kunden die Vorreiter dieses fundamentalen Wandels zu sein. Indem wir unsere Kapazitäten ausbauen und bündeln, profitieren die Kunden beider Unternehmen sofort, und erzielen langfristig mehr Stabilität, Innovationsfähigkeit und ein stärkeres Wachstum”, so ohn Van Siclen abschließend.

Die Fusion wird die Position von Dynatrace als Anbieter im Bereich Perfomance Management in Bezug auf Breite und Tiefe der Technologie, Umsatz und Kundenbasis stärken. Dynatrace beschäftigt jetzt 1.750 Mitarbeiter, arbeitet für weltweit 7.500 Kunden und eine Community, die weltweit mehr als 100.000 Mitglieder zählt. Der erwirtschaftete Jahresumsatz beträgt mehr als 450 Millionen US-Dollar. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.