Gettings-Studie: Über 80 Prozent der Deutschen kaufen auch zukünftig in Ladengeschäften ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Gettings-Studie: Über 80 Prozent der Deutschen kaufen auch zukünftig in Ladengeschäften ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ladengeschäfte haben für die Deutschen weiterhin eine wichtige Bedeutung: 82 Prozent werden auch zukünftig stationär einkaufen, so eine repräsentative Studie des Location Based Service-Anbieters Gettings , die im Mai 2015 vom Marktforschungsinstitut Goldmedia Research durchgeführt wurde. Generell wünschen sich die Deutschen mehr Komfort in Ladengeschäften – 52 Prozent möchten nicht verfügbare Produkte nach Hause bestellen können und 39 Prozent würden gern das Anstehen an der Kasse vermeiden, indem sie elektronisch bezahlen.

Ladengeschäfte haben für die Deutschen weiterhin eine wichtige Bedeutung: 82 Prozent werden auch zukünftig stationär einkaufen, so eine repräsentative Studie  des Location Based Service-Anbieters Gettings , die im Mai 2015 vom Marktforschungsinstitut Goldmedia Research durchgeführt wurde. Generell wünschen sich die Deutschen mehr Komfort in Ladengeschäften – 52 Prozent möchten nicht verfügbare Produkte nach Hause bestellen können und 39 Prozent würden gern das Anstehen an der Kasse vermeiden, indem sie elektronisch bezahlen.

Smartphone als Einkaufsunterstützung

  • Angebote von Ladengeschäften sind für die Deutschen wichtig: 41 Prozent der Befragten suchen verstärkt nach diesen und vergleichen Preise. Dabei spielt das Smartphone eine immer wichtigere Rolle, denn ein Viertel der Befragten (26 Prozent) wünscht, darüber zu speziellen Angeboten informiert zu werden. In einer im vergangenen Jahr durchgeführten Studie  waren es noch 17 Prozent.
  • 21 Prozent würden aktuell gern per Navigation zu Angeboten oder rabattierten Produkten geleitet werden, letztes Jahr waren es noch 10 Prozent.
  • 21 Prozent möchten aufs Smartphone Zusatzinformationen zu Produkten erhalten. 18 Prozent hätten gern weiterführende Shoppingtipps, zum Beispiel Empfehlungen, was zum Produkt passt bzw. was andere Kunden zudem gekauft haben.

Beacon-Technologie stärkt stationären Handel

Der Einsatz von Beacons – Bluetooth-Sender, die Kunden per Smartphone über aktuelle Rabatte und Aktionen informieren – kommen dem Wunsch nach einem höheren Einkaufserlebnis zugute. In einem von Gettings im vergangenen Jahr in Düsseldorf durchgeführten Pilotprojekt  spiegelte sich das Interesse der Nutzer in den Ergebnissen wider: 50 Prozent der vor dem PoS über Push-Nachrichten auf ihrem Smartphone angesprochenen Personen betraten das Ladengeschäft; 20 Prozent klickten unmittelbar nach Erhalt der Nachricht auf diese, 33 Prozent in den ersten fünf Minuten. Abhängig von der Art des Ladengeschäfts hielten sich die Kunden bis zu 20 Minuten darin auf.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Customer Insights auswerten und effektiv umsetzen sind der richtige Weg zu mehr Kundenzufriedenheit und Treue im Onlinehandel. Wie eine neue Analyse von shoplupe ergeben hat, sollten Händler folgende acht Hacks für Customer Experience auf jeden Fall kennen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.