Goldmedia-Studie: Deutsche sind 71 Minuten pro Tag am Tablet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Goldmedia-Studie: Deutsche sind 71 Minuten pro Tag am Tablet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
grafik_mobile_monitor_2014_goldmedia_tablet_1000px_web

Der Tablet-Markt ist in Deutschland fragmentiert. Anders als beim Smartphone-Markt mit wenigen starken Anbietern konkurrieren zahlreiche Hersteller mit zum Teil preiswerten Tablets. Nur noch rund ein Drittel entscheidet sich beim Tablet-Kauf für Apples iPad. Dies sind Ergebnisse des Mobile Monitors 2014 des Marktforschungsinstituts Goldmedia Custom Research, unterstützt von der Deutschen Telekom. Die umfangreiche Branchenstudie zum deutschen Smartphone- und Tablet-Markt basiert auf einer Onlinebefragung von Smartphone-Nutzern in Deutschland (n=1.100).

Marktanteile von Tablet-PCs nach Kundenbefragung

36 Prozent der Befragten des Mobile Monitors 2014 besitzen Apples iPad. Der klare Marktführer verlor damit gegenüber der Erhebung des Mobile Monitors 2012 immerhin 16 Prozentpunkte. Samsung konnte seinen Marktanteil auf 22 Prozent steigern (plus 9 Prozent) und liegt damit klar vor dem Drittplatzierten Acer mit 9 Prozent (plus drei  Prozent). Das übrige Drittel des Tablet-Marktes verteilt sich nach Kundenbefragung auf viele Hersteller mit Anteilen von drei bis unter einem Prozent. Dazu gehören neben in Deutschland eher unbekannten Herstellern auch große Marken wie Lenovo (3 Prozent), Asus (2 Prozent), Microsoft (2 Prozent), Sony (1 Prozent) oder Dell (1 Prozent).

Häufigste Nutzungssituationen und Lieblings-Apps

Die Nutzung des Tablets findet überwiegend zu Hause und für private Zwecke statt. Das erklärt auch, warum 55 Prozent der Geräte ausschließlich über WLAN mit dem Internet verbunden werden. Die Nutzung pro Tag liegt im Schnitt bei 71 Minuten. Der Anteil der von mehreren Personen gemeinsam genutzten Geräte ist inzwischen auf über ein Drittel angestiegen (36 Prozent). Die Nutzungssituationen des Tablets ähneln denen des Laptops. 41 Prozent surfen täglich per Browser im Internet, 30 Prozent nutzen das Tablet pro Tag für soziale Netzwerke, 24 Prozent senden E-Mails und 19 Prozent organisieren damit ihren Kalender bzw. Terminplaner. Zugenommen hat das Interesse am Spielen.

Die Apps von Facebook, WhatsApp, YouTube, Spiegel Online und Google sind bei den Nutzern am beliebtesten. Auffällig ist, dass Nutzer von News-Apps immer weniger bereit sind, für Inhalte zu bezahlen. Waren das 2012 noch 47 Prozent, sind es aktuell schon 60 Prozent.  

Kundenzufriedenheit

Am zufriedensten mit ihrem Gerät sind nach wie vor die iPad-Nutzer. Es folgen im Ranking die User der Geräte von Dell und Microsoft. Anders als in der letzten Erhebung wird inzwischen die Geschwindigkeit des Tablets für die Zufriedenheit wichtiger bewertet als die einfache Bedienbarkeit. Zudem spielt im Gegensatz zum Smartphone die Akkulaufzeit bei der Zufriedenheit mit dem Tablet keine wichtige Rolle.

Bevorzugte Betriebssysteme

Für welches Betriebssystem sich die Tablet-Nutzer entscheiden, hängt stark vom eigenen genutzten Smartphone ab. So wählen Besitzer eines iPhones zu 72 Prozent ein iPad mit iOS und Nutzer eines Android-Smartphones zu 76 Prozent ein Tablet mit Android OS. Von den Besitzern eines Windows-Phones nutzen zwar immerhin 6 Prozent auch ein Windows-Tablet – was dreimal höher ist, als anhand des Marktanteils zu erwarten wäre. Aber zum größten Teil wählen sie dann doch ein Android-Gerät (88 Prozent). Für das Betriebssystem Windows OS entscheiden sich insbesondere männliche Nutzer (88 Prozent), während es bei Android OS und Apple iOS kaum Geschlechterunterschiede gibt.

Die Auswertung nach Einkommensklassen zeigt: Bei den Nutzern mit einem höheren Einkommen ist das iPad führend. Windows OS ist eher in den mittleren Einkommensklassen verbreitet, während Android OS von allen erworben wird.  

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

Form is deprecated, please cotact the webmaster to upgrade this form.

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.