Google führt neue DoubleClick Ad Exchange ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Google führt neue DoubleClick Ad Exchange ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Google gab den Start der neuen DoubleClick Ad Exchange bekannt – ein offener Marktplatz in Echtzeit für Display-Werbeflächen.

Mit der Einführung einer offenen und neutralen Plattform, in der Preise in Echtzeit-Auktionen festgesetzt werden, ermöglicht die Ad Exchange eine weitaus effizientere und einfachere Zuweisung von Display-Werbeflächen im gesamten Internet.

Die neue DoubleClick Ad Exchange wurde mit Hilfe der Technologie und Infrastruktur von Google neu aufgebaut. Sie hat zahlreiche Funktionsmerkmale erhalten, die die Reichweite und Ertragsmöglichkeiten von Werbetreibenden steigern und Webseiten-Betreibern die nötigen Voraussetzungen bieten, um ihre Online-Inhalte optimal zu verwerten:

-Mehr Werbetreibende und mehr Werbefläche: Durch die Hinzunahme von AdWords-Käufern und AdSense-Anbietern in die neue Ad Exchange nimmt der Pool an Werbetreibenden und -flächen zu. Die DoubleClick Ad Exchange wird aktiv andere Werbenetzwerke anregen, ebenfalls beizutreten.

– Bieten in Echtzeit: Die neue Ad Exchange verfügt über eine brandneue Technologie, die Echtzeit-Entscheidungen von Käufern und Verkäufern zusammenführt und die Leistung für die Käufer und den Ertrag für die Webseiten-Betreiber steigert.

– Kontrolle: Publisher können exakt bestimmen, welche Werbung wann und wo erscheint. Gleichzeitig ist es möglich, minutengenau spezifische Werbetreibende, Netzwerke, Werbeformate und Gebotsarten zu blockieren.

Werbetreibende profitieren von der so genannten „Frequency Capping“-Funktion und weiteren Steuerungskriterien, mit denen sie ihre Werbung bereit stellen können. So können sie beispielsweise die Tageszeit, die Art der Webseite und die geografische Region festlegen.

– Einfache Auswertung und Messbarkeit: Webseiten-Betreiber können leicht die Leistungsstärke einer Webseite ermitteln und so die richtigen Entscheidungen für ihre Werbeflächen treffen. Auswertung und Messungen gestalten sich dank einer brandneuen Nutzeroberfläche einfacher und schneller.

– Zentralisiertes Verrechnungssystem: Google übernimmt für die Webseiten-Betreiber alle Zahlungen und sammelt die Abrechnungen der verschiedenen Netzwerke. Am Monatsende erhält der Webseiten-Betreiber einen einzigen Scheck. So muss er keine Ressourcen aufwenden, um überfälligen Beträgen hinterherzulaufen oder Zahlungswege mit verschiedenen Netzwerken zu verwalten.

– Neue API: Werbe- und Agenturnetzwerke erhalten Zugriff auf eine API („Application Program Interface“ / offene Schnittstelle), mit der sie ihre Interaktion mit der Ad Exchange anpassen und die Integration mit eigenen bestehenden Funktionalitäten und Systemen herstellen können.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Digitas Pixelpark hat ein neues Webportal für den B2B-Neukunden CWS entwickelt. Im Fokus standen dabei Lead-Generierung und und Conversion Rate sowie die Umsetzung einer UX- und UI-Konzeption.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.