Google-Parking – Ende der URL-Weiterleitung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Google-Parking – Ende der URL-Weiterleitung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
google_logo

Nach Angaben einiger Domain-Parking-Anbieter beabsichtigt Google, die URL-Weiterleitung zum 01. Oktober 2011 zu beenden und ganz auf Nameserver-Weiterleitung umzustellen. Sedo rät dazu, spätestens jetzt die geparkten Domains umzustellen, zumal das Parking per Nameserver zu besseren Ergebnissen führe.


Andrew Alleman, Blogger bei domainnamewire.com, teilt mit, dass, laut NameDrive und DomainSponsor, Google am 01. Oktober 2011 URL-Weiterleitungen für Werbeangebote auf Parking-Seiten sperren will. Hintergrund dafür sei die erhöhte Sicherheit, die mit einer Weiterleitung auf Seiten der Nameserver einhergehe. Die Maßnahme soll den Missbrauch verringern, aber auch Google klareren Einblick in den tatsächlichen Traffic gewähren – immerhin zahlt Google dafür.


Den Partnern von Google ist diese Änderung bereits länger bekannt. So nimmt es kaum Wunder, dass der Domain-Parking-Anbieter Sedo bereits am 10. August 2011 seinen Kunden nahe legte, auf Nameserver-Weiterleitung umzustellen. Von der Umstellung bei Google war dabei nicht die Rede, doch stellte Sedo allgemeine Vorteile der Nameserver-Weiterleitung dar. So sind per Nameserver geparkte Domains laut Sedo sicherer und weniger anfällig für technische Störungen. Weiter ergeben sich kürzere Ladezeiten, womit die Seiten für Besucher schneller sichtbar sind. Und schließlich sei die Klickrate aufgrund der schnellen Ladezeiten häufig höher, woraus sich auch höhere Parking-Einnahmen ergäben. Sedo liefert auch gleich entsprechende Anleitungen zur Umstellung der geparkten Domains von URL- auf Name-Server-Weiterleitung mit, so dass Nutzer problemlos umstellen können.


Die Änderungen wirken sich, soweit wir sehen, ausschließlich auf Werbung aus, die von Google kommt und über Parking-Anbieter eingespielt wird. Domains mit URL-Weiterleitung bei Parking-Anbietern, die auch mit anderen Werbeanbietern zusammenarbeiten, sollten ab 01. Oktober 2011 auch weiterhin Werbung anzeigen.


Autoren: Daniel Dingeldey, Rechtsanwalt Berlin, Florian Hitzelberger, Rechtsanwalt Holzkirchen; Florian Huber, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)


 


 


 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hacked

Security

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

Form is deprecated, please cotact the webmaster to upgrade this form.

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.