Hamburg@work verlängert die Bewerbungsfrist für den Webfuture Award 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hamburg@work verlängert die Bewerbungsfrist für den Webfuture Award 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
webfuture_award_2011_logo

Hamburg@work lässt Gründern und StartUp-Unternehmen noch bis zum 7. Oktober Zeit, sich für den Webfuture Award 2011 zu bewerben. Damit wird die Einreichungsphase um eine Woche verlängert. Mit dem Wettbewerb zeichnet die Initiative für Medien, IT und Telekommunikation die besten StartUp-Ideen des Nordens aus und bietet engagierten Jungunternehmern eine Plattform. Gesucht werden Geschäftsideen in den Bereichen eCommerce, Web 2.0 und Social Communities. Neben wertvollen Kontakten zu anerkannten eCommerce Experten aus der Fachjury erhält der Sieger ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro sowie eine Sicherheitsprüfung der Website durch SEC-Consult.


Der Internet-Gründerpreis wird bereits zum fünften Mal von Hamburg@work vergeben. Im ersten Schritt bewertet die Fachjury die Bewerbungsunterlagen der Teilnehmer und bestimmt daraus zehn Finalisten. Am 29. November müssen die Gründer dann beim „Business-Idea-Speeddating“ die Jurymitglieder in den Kategorien Innovation, Umsetzung und Vermarktung überzeugen. In diesem Jahr bewerten unter anderem diese Fachjuroren die Konzepte:


-Wilfried Beeck, ePages


-Daniel Grözinger, Innovationsstiftung Hamburg


-Christian Nagel, Early Bird Ventures


-Dr. Gottfried Neuhaus, Neuhaus Partners


-Thorsten Rehling, blau.de


-Dr. Thomas Schnieders, Direktor Neue Medien OTTO


-Torsten Schnoor, guenstiger.de


-Erik Siekmann, For Sale Online-Marketing


-Jan Starken, bonprix GmbH


-Tim von Törne, Quelle


-Sarik Weber, Hanse Ventures


Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenfrei und auf ein Konzept pro Einsender beschränkt. Der Webfuture Award wird von den Partnern Nord Event, OTTO, SEC-Consult und XING unterstützt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die konsumstarken Aktionstage Black Friday und Cyber Monday bilden den Auftakt zum Weihnachtsgeschäft, bei denen Händler mit hohen Rabatten locken. Damit dürften sie Erfolg haben, denn viele Verbraucher achten zuerst auf den Preis der Produkte. Diese Trends werden das E-Commerce-Geschäft 2020 prägen.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.