Handy-Werbung – Warum eigentlich nicht?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Handy-Werbung – Warum eigentlich nicht?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
iphone3gs_2up

Anteil der Konsumenten, die deutliches Interesse an Handy-Werbung im Geschäft haben, steigt in nur einem Jahr um 7,5  Prozent auf 22 Prozent 

Um herauszufinden, wie sich die Anforderungen der Konsumenten an mobile Werbung im Geschäft geändert haben, wurden im Rahmen einer Online-Befragung des E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) zum zweiten Mal 761 Konsumenten befragt. Dabei zeigte sich, dass die Einstellung der Konsumenten zu mobiler Werbung positiver geworden ist. Bei der letzten Befragung sahen noch 14,5 Prozent deutliche Vorteile im Mobile-Advertising – nur ein Jahr später sind es schon 22 Prozent. Welche Werbeformen die Konsumenten dabei besonders nützlich finden und welche die Kaufabsicht erhöhen, zeigt die Studie „Mobile-Advertising am Point-of-Sale 2011“. 

Neben den 22 Prozent, die deutliches Interesse an Mobile-Advertising zeigen, gibt es auch noch knapp 20 Prozent, die sich – bspw. abhängig von der Empfangsart oder der Werbeform – teilweise dazu bereit erklären würden, am POS Werbung über ihr Mobiltelefon zu empfangen. Insgesamt handelt es sich also bei 40 Prozent der Konsumenten um „Interessenten“ an mobiler Werbung. „Die Ergebnisse zeigen, dass die Konsumenten immer mehr die Vorteile sehen, die Mobile-Advertising ihnen bietet“, so Aline Eckstein, Projektleiterin des ECC Handel. „Dies ist möglich, da die Angst vor unkontrollierbarem Spam durch die zunehmende Erfahrung der Konsumenten mit mobiler Technik abnimmt.“ Jetzt gilt es, die Aufklärungsarbeit über die Vorteile von mobiler Werbung am POS, wie zum Beispiel das Sparen mit Rabatt-Coupons, fortzusetzen.  

Ungebrochen ist das hohe Bedürfnis der Konsumenten, den Empfang von mobiler Werbung im Geschäft selbst zu kontrollieren. Neun von zehn „Interessenten“ halten die Option, den Empfang von mobiler Werbung zu verweigern, für sehr wichtig. Das entspricht dem Vorjahreswert. Dieses Kontrollbedürfnis zeigt sich auch in den Empfangsmöglichkeiten: Wie im Vorjahr sind der Empfang nach vorangehender Zustimmung (z. B. über Bluetooth) und der Download bei Berührung eines Bluetooth-Hotspots mit dem Handy mit 57 Prozent beziehungsweise 49 Prozent die beliebtesten Empfangsmöglichkeiten. Sehr stark im Kommen ist die App: Im Vorjahr wollte noch jeder Vierte die Werbeinhalte über eine Applikation auswählen, 2011 sind es bereits 42 Prozent. Eine App ermöglicht sowohl eine große Kontrolle, als auch eine benutzerfreundliche Bedienung. Hier können Unternehmen anknüpfen, indem sie dem Kontroll- und Sicherheitsbedürfnis der Konsumenten mit entsprechenden Einstellungen und Datenschutzerklärungen entgegen kommen. 

Die Studie liefert konkrete Handlungsempfehlungen auf einer fundierter Datengrundlage und beinhaltet unter anderem Ergebnisse zu den präferierten Empfangs- und Abrufmöglichkeiten und die Effekte unterschiedlicher Werbeformen auf die Kaufbereitschaft und Impulskäufe der Konsumenten. Sie stellt darüber hinaus die Entwicklungen von 2010 zu 2011 detailliert dar. Der ausführliche Berichtsband kann für 199,00 Euro über den Online-Shop des ECC Handel bezogen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der deutsche Einzelhandel befindet sich unverkennbar in einer Phase des Wandels. Verbraucher meiden Menschenansammlungen und beschränken sich nur noch auf die nötigsten Einkäufe im stationären Einzelhandel. Wie verändert sich das Einkaufsverhalten in Deutschland und was bedeutet das für die Zukunft des Handels?

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Das sind die Trends im e-commerce

Trends 2021

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.