31.08.2010 – Kategorie: Handel, IT, Management, Technik

Innovative Bezahlverfahren auf dem Vormarsch

Wie wird im Netz bezahlt? Die IZH-Studienreihe zeigt die Entwicklung des Zahlungsverhaltens im E-Commerce aus Händlersicht. Die aktuelle IZH5-Studie unterstreicht dabei die zunehmende Bedeutung innovativer Bezahlverfahren im E-Commerce.

Nur noch knapp zwei Drittel der Online-Umsätze werden von Online-Händlern über klassische Bezahlverfahren abgewickelt – Tendenz abnehmend. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen IZH5-Studie, die den Markt für Internet-Zahlungsverfahren aus Händlersicht umfassend analysiert und Trends beim E-Payment abbildet. Die IZH-Studienreihe stellt sowohl für die wissenschaftliche Forschung als auch für die Unternehmenspraxis eine Referenzstudie dar und dient den Marktakteuren als Stimmungsbild der Payment-Landschaft.

Diese Ergebnisse finden Sie in der aktuellen Studie IZH5, mit der die IZH-Studienreihe fortgesetzt wird, die 2001 an der Universität Karlsruhe (TH) initiiert wurde. Im Fokus der Studien steht die Sichtweise der Anbieter von Waren und Dienstleistungen im Internet. IZH5 stellt ein gemeinschaftliches Projekt dar, an dem das E-Commerce-Center Handel an der Institut für Handelsforschung GmbH, die Fachhochschule Frankfurt am Main, die PaySys Consultancy GmbH und die fiveforces GmbH beteiligt sind.

Die Studie IZH5 kann zum Preis von 49 Euro im Shop des ECC Handel bestellt werden (ISBN: 978-3-935546-42-3, 74 Seiten):

http://www.ecc-handel.de/der_internet-zahlungsverkehr_aus_sicht_der_11084201.php

Zum Untersuchungsdesign und -hintergrund:

Die Studie basiert auf einer Befragung von 315 Unternehmen, die ihre Produkte über das Internet vertreiben. Die Befragung wurde online durchgeführt und fand zwischen August und Oktober 2009 statt. IZH5 stellt ein gemeinschaftliches Projekt dar, an dem das E-Commerce-Center Handel an der Institut für Handelsforschung GmbH, die Fachhochschule Frankfurt am Main, die PaySys Consultancy GmbH und die fiveforces GmbH beteiligt sind.

 


Teilen Sie die Meldung „Innovative Bezahlverfahren auf dem Vormarsch“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top