interactivelabs mit neuem Monitoring-Tool „WebAlyzer“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

interactivelabs mit neuem Monitoring-Tool „WebAlyzer“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

interactivelabs, Deutschlands Web-2.0-Analysten mit Sitz in Augsburg, launchen ein internationales Monitoring-Tool für Social Media. Der WebAlyzer untersucht in 28 Sprachen Verbrauchermeinungen auf Web-2.0-Portalen für Unternehmen, Marken, Produkte und Dienstleistungen. Zu den Daten-Quellen des WebAlyzers gehört das ganze Spektrum an Social Media-Websites wie beispielsweise Foren, Weblogs, Twitter, Facebook, YouTube usw.

Das neue Angebot richtet sich an Werbetreibende, PR- und Werbeagenturen, die quantitative und qualitative Ergebnisse nahezu in Echtzeit zu frei wählbaren Begriffen und Begriffsketten bekommen. Das Besondere am WebAlyzer: Schon ab 200 Euro monatlich können Nutzer über das internetbasierte Tool ihre Recherchen selbstständig planen, steuern und auswerten. Die Software ermöglicht dabei sprachübergreifende Recherchen und somit den Vergleich von internationalen Ergebnissen. Wichtige Multiplikatoren, Autoren oder Communities werden von der Software dabei automatisch identifiziert. interactivelabs bietet sechs individuelle Produkte für unterschiedliche Ansprüche an das Monitoring und die Analyse. Neben dem Monitoring-Dashboard (Online Self-Service) bietet interactivelabs für komplexere Analysen ihren Kunden eine persönliche Beratung sowie ein individuelles Monitoring, das durch ein Spezialisten-Team der Firma durchgeführt wird.

Thorsten A. Gropp, Gründer und Inhaber von interactivelabs: „Wir sind stolz, mit dem WebAlyzer unseren Kunden ein hochwertiges, internationales Monitoring-Tool für Social Networks bieten zu können, das in einem vergleichbar günstigen Preis-Leistungsverhältnis steht und viele zusätzliche Analysemöglichkeiten bietet. So kann der Nutzer mit dem WebAlyzer fast in Echtzeit genau die Verbrauchermeinungen aus dem Netz einholen und neue Trends abschätzen, die für seine Zielgruppe relevant sind.“

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Corona-Shutdown war eine große Herausforderung für die Logistikbranche. Wegen geschlossener Geschäfte ist nicht nur der Onlinehandel gewachsen, sondern auch die Nachfrage nach Verpackungslösungen. Warum Plastikbeutel der Spitzenreiter sind.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.