Internetbrowser verraten Passwörter: Große Lücken bei Google Chrome und Firefox

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Internetbrowser verraten Passwörter: Große Lücken bei Google Chrome und Firefox

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Identitätsdiebstahl im Büro wirksam verhindern-  Sicherheit und Bequemlichkeit sind bei der Computernutzung oft Gegensätze. Wer zum Beispiel den beliebten Internet-Browsern Google Chrome oder Firefox die Verwaltung seiner Passwörter überlässt, geht ein großes Risiko ein. Bei beiden Programmen können die gespeicherten Zugangsdaten in Sekundenschnelle von jedem ausgelesen werden, der Zugang zum Rechner hat.

Während Firefox immerhin noch die Möglichkeit bietet, die Daten durch ein Master-Passwort zu schützen, präsentiert Google Chrome alle Zugangsdaten völlig offen. Ein kurzer unbewachter Moment reicht aus, um komplette Identitäten zu stehlen. Im Gegensatz zu „normalen” Bürodiebstählen, von denen es 2012 immerhin rund 145.000 gab, bleibt der Identitätsklau in den meisten Fällen auch noch unbemerkt.

Wer sich davor schützen will, sollte deshalb die Verwaltung von Passwörtern speziellen Programmen wie KeePass, OnePassword oder RoboForm überlassen. RoboForm merkt sich beispielsweise bereits in der kostenfreien Basisversion bis zu zehn Zugangskombinationen. Für nur 8,95 Euro im ersten Jahr synchronisiert RoboForm Everywhere beliebig viele Zugangsdaten zwischen Desktop-Rechner, Tablet und Smartphone. Das ist dann die ideale Kombination von Sicherheit und Bequemlichkeit.

Beide Versionen gibt es zum Download auf http://www.roboform.com/de/.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nachhaltigkeit, Automatisierung, künstliche Intelligenz und Autonomisierung – das waren die Buzzwords im vergangenen Jahr. Auch 2020 werden diese Technologien eine wichtige Rolle bei der Digitalisierung spielen. Noch digitaler und smarter soll in diesem Jahr auch die Transportlogistik werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.