iPass präsentiert Open Mobile Platform für mobile Unternehmens-Services

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

iPass präsentiert Open Mobile Platform für mobile Unternehmens-Services

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

iPass stellt die iPass Open Mobile Platform vor. Die neue, Cloud-basierte Plattform bietet Unternehmen die Wahl und Flexibilität, ihre eigene Mobilitätsstrategie kostengünstig zu implementieren und zu verwalten. Ab sofort kann jedes Zugangsnetz oder Endgerät über diese Plattform genutzt werden, ohne dass Veränderungen der Infrastruktur nötig sind, oder mobile Mitarbeiter zeitweise keinen Zugriff haben. Die iPass Open Mobile Platform bildet fortan die Basis für erweiterte, Carrier-unabhängige Mobility-Services in Unternehmen, hilft Verbindungskosten zu senken, verringert erheblich die Kosten für den Endnutzer-Support und reduziert den Verwaltungsaufwand für das Management der Anwendungen der mobilen Mitarbeiter.

„Allein die Anzahl der mobilen Mitarbeiter und ihre Anforderungen an den IT-Support, die Vielzahl der mobilen Endgeräte, Betriebssysteme und Anwendungen verursachen einen enorm wachsenden und immer komplexeren Mobility-Markt. Heutzutage stehen IT-Abteilungen immer häufiger vor dem Problem, eine extrem fragmentierte Infrastruktur möglichst kostengünstig und effizient verwalten zu müssen“, erklärt Erik Paulak, Managing Vice President, Network Services and Infrastructure bei Gartner Group. „Unternehmen suchen nach Lösungen um Kosten, Komplexität und Vertracktheit des Netzwerkmanagements in den Griff zu bekommen. Dies vor dem Hintergrund einer Vielzahl von Endgeräten, Regeln und Zugangs-Methoden.“

„Der größ;te Vorteil des iPass-Angebotes ist, dass wir jetzt in fast allen Ländern der Erde einen standardisierten Zugang zum Netz haben. Das bedeutet, dass die Komplexität des Zugangs für Nutzer im Ausland erheblich gesenkt wird, so dass sie deutlich schneller arbeiten können“, so Henk Elzenaar, Service Delivery Manager for Product Line Network and Telecom bei Philips. „Wir können sicher sein, dass der Zugang unserer Mitarbeiter sicher und zu vorhersehbaren Bedingungen erfolgt. So erhalten die einzelnen Abteilungen absolute Transparenz der Kosten.“

Das erweiterte Portfolio der Unternehmens-Mobilitäts-Lösungen ist so konzipiert, dass es IT-Abteilungen vollen Einblick in das Nutzerverhalten der mobilen Mitarbeiter gibt. Ebenso wird die Einhaltung sämtlicher Richtlinien direkt am Zugangspunkt überwacht, während die Nutzer einen einfach zu Hand habenden, sicheren und nahtlosen Zugang erhalten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Einzelhändler haben die Hälfte des oft als „goldenes Quartals“ bezeichneten Monate Oktober bis Dezember in diesem Jahr bereits hinter sich. Tom Homer von GTT kommentiert die Auswirkungen des Black Friday als eines der wichtigsten Shopping-Events auf die Internet-Infrastruktur.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.