Karriere: Boris Sambil wird CTO von intelliAd Media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Karriere: Boris Sambil wird CTO von intelliAd Media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Boris Sambil übernimmt ab sofort die Position des Chief Technical Officer (CTO) von intelliAd.
sambil_boris_intelliad

Boris Sambil (im Bild) übernimmt ab sofort die Position des Chief Technical Officer (CTO) von intelliAd. Der 34-Jährige arbeitet bereits seit 2008 für das Münchner Technologieunternehmen, zuletzt als Director IT-Operations, und komplettiert ab sofort das Management-Team des Unternehmens. Sambil wird gemeinsam mit CEO Frank Rauchfuß aktiv die Entwicklung von innovativen, kundenorientierten Technologielösungen vorantreiben und die Kernprodukte Customer Journey Tracking, Bid Management und Real Time Bidding weiter stärken.

Der studierte Diplom-Wirtschaftsinformatiker verantwortet in seiner neuen Position die technische Infrastruktur sowie das strategische IT-Management des Unternehmens. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf den Kernfunktionalitäten der Performance Marketing Plattform von intelliAd: der Bündelung und Analyse aller relevanten Marketing Kanäle, der effizienten Aussteuerung von Suchmaschinenanzeigen sowie dem zielgenauen Targeting und Retargeting von werthaltigen Kunden über Displaywerbung. So wird er zusammen mit CEO Frank Rauchfuß die konsequente Weiterentwicklung der „besten SEA Suite“ (Deutscher Suchmarketingpreis 2016) umsetzen.

Vor seinem Einstieg 2008 als Project Manager Software Development bei intelliAd war Sambil im Technologiebereich für den Suchwort-Vermarkter MIVA tätig. Über seine neue Aufgabe sagt er: „Ich freue mich in meiner neuen Funktion gemeinsam mit den Mitarbeitern unsere führende Position im Bereich der ganzheitlichen Messung und Optimierung von digitalen Werbekampagnen auszubauen.“

Über intelliAd

intelliAd bietet Agenturen und Werbekunden eine Performance Marketing Plattform, mit der Advertiser ihre Online- und Offline-Kampagnen umfassend messen, verstehen und optimieren können. Mit dem intelliAd Customer Journey Tracking können Unternehmen die Customer Journey vollumfänglich analysieren. Die umfangreiche Datenbasis aus dem Tracking fließt unmittelbar in die Gebotsoptimierung des Bid Managements für Search, Display und Facebook ein. Das intelliAd Real Time Bidding optimiert die Auslieferung von Werbemitteln in Echtzeit. So können Marketingverantwortliche Werbung aus Sicht des Users planen. Namhafte Unternehmen wie Immonet, O2, weg.de, mytheresa.com, Sportscheck, ad agents, explido iProspect und plan.net vertrauen auf intelliAd. Seit Juli 2012 ist intelliAd ein Unternehmen von Deutsche Post DHL Group.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Während der Corona-Pandemie hat bei vielen Unternehmen die Besorgnis über die Auswirkungen auf Lieferketten und Geschäftskontinuität zugenommen. Wie Unternehmen mithilfe von Supply-Chain-Planung ihren Gewinn nach der Krise steigern können, erklärt Gastautor Mauro Adorno von ToolsGroup.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.