Karriere: Generationswechsel bei Laudert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Karriere: Generationswechsel bei Laudert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Als vor einigen Jahren in Rainer Laudert der Wunsch reifte, mit 65 Jahren mehr Zeit für sich und seine Familie zu haben und dazu beruflich aus der vordersten Front zurückzutreten, hätte er sich nicht erhoffen können, dass das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt so glänzend dastehen würde. Denn mit 430 Mitarbeitern gilt der Kommunikations- und IT-Dienstleister mit seinem Portfolio heute als Marktführer in Deutschland.

generationswechsel_72dpi

Als vor einigen Jahren in Rainer Laudert der Wunsch reifte, mit 65 Jahren mehr Zeit für sich und seine Familie zu haben und dazu beruflich aus der vordersten Front zurückzutreten, hätte er sich nicht erhoffen können, dass das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt so glänzend dastehen würde. Denn mit 430 Mitarbeitern gilt der Kommunikations- und IT-Dienstleister mit seinem Portfolio heute als ganz Großer in Deutschland.

v.l.n.r. Sven Henckel, Jörg Rewer, Rainer J. Laudert, Andreas Rosing, Holger Berthues

 

Auch wenn im Jahr seines Eintritts in die Geschäftsführung, 1980, für Laudert bereits der Einstieg in die „digitale Welt“ begann, folgten zunächst viele ereignisreiche Jahre mit zahlreichen Höhen aber durchaus auch Tiefen. „Den tiefgreifenden Wandel konnten wir im Team meistern und uns neu positionieren, sodass wir für die heutigen Herausforderungen vor dem Hintergrund des digitalen Wandels bestens gerüstet sind“, zeigt sich Rainer Laudert stolz und beruhigt, angesichts seines nahenden letzten Arbeitstags als Geschäftsführer.

Der Grundstein für die Nachfolge wurde bereits vor 10 Jahren gelegt. Denn seit 2007 tragen Jörg Rewer und Andreas Rosing, ebenfalls als geschäftsführende Gesellschafter, zum Erfolg des Unternehmens bei. Unterstützt werden die Geschäftsführer von aktuell 430 Mitarbeitern an den 5 Standorten Vreden, Hamburg, Stuttgart, Bangkok und Ho-Chi-Minh-Stadt. Zum jungen Team mit vielen engagierten Führungskräften, die den Laudert-Spirit leben zählen Sven Henckel, stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Medien-IT, und Holger Berthues, Leiter der Laudert-Studios in Vreden. Beiden Mitarbeitern wurde in den vergangenen Monaten Prokura verliehen, sodass mit dieser Entscheidung bereits die nächste Generation große Verantwortung übernimmt.

„Mit dem Wissen, dass das Unternehmen von diesem Team mit viel Leidenschaft, Weitsicht und Innovationsfreude in die Zukunft getragen wird, kann ich mich mit gutem Gefühl am 14. April 2017 aus der Geschäftsführung zurückziehen“, freut sich Rainer Laudert auf den neuen Lebensabschnitt. Verbunden bleiben wird er dem Unternehmen als Gesellschafter.

Einen gebührenden Abschied bereiteten ihm die Geschäftsführer und Mitarbeiter bereits am vergangenen Freitag. Die fertige Hülle des neuen Studio-Anbaus an der Winterswijker Straße bot dazu den passenden Rahmen. Dabei wurde jedoch nicht nur zurück, sondern insbesondere auch auf die zukünftige Positionierung vorausgeschaut. Damit alle 430 Mitarbeiter dabei sein konnten, wurde die Abschiedsfeier per live-Stream auch an die Standorte Hamburg, Stuttgart, Bangkok und Ho-Chi-Minh-Stadt übertragen. Der rockige Abgang zu „Born to be wild“ entsprach seinem Wunsch, gerne für immer „der Junior-Chef zu bleiben“ und realisierte einen von vielen Zukunftswünschen, die ihm langjährige Wegbegleiter per Video-Botschaft mit auf den Weg gaben.

Laudert wurde 1959 als Klischeeanstalt in Duisburg gegründet und ist heute ein europaweiter Medien- und IT-Dienstleister für Handel und (Marken)Industrie mit Hauptsitz in Vreden/Westf. sowie weiteren Geschäftsstandorten in Hamburg, Stuttgart, Bangkok und Ho-Chi-Minh-Stadt. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 420 Mitarbeiter, davon 370 in Deutschland. Als Multi-Channel-Media-Experte reichen die Fachgebiete von Laudert von der Analyse komplexer Workflows zur Produktion von Print- und Online-Medien über digitale Fotografie und Vorstufendienstleistungen bis hin zu Digital- und Großformatdrucken und beinhalten Konzeption und Realisierung komplexer IT-Systemlösungen. Zu den Kunden zählen bonprix, BayWa, Schwab, Karstadt, Jack Wolfskin, Versandhaus Walz, Claas, Grundfos, Christ Juweliere, Ernsting’s family, Villeroy & Boch.

(jm)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kostenlose Onlineshops: Die Initiative„stayopen“ bietet stationären Händlern kostenlose Hilfe zum Aufbau eines Onlineshops an, um die Corona-Krise zu überstehen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.