Klarna: Jetzt auch in Österreich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Klarna: Jetzt auch in Österreich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
klarna_logo

Klarna, Anbieter von rechnungsbasierten Zahlungslösungen für den Internethandel, hat bekanntgegeben, die Zahlungsart Klarna Rechnung ab Herbst für Händler und Online-Shopper in Österreich anzubieten. Das Unternehmen mit weltweit 700 Mitarbeitern wird dafür ein Büro in Wien eröffnen. Von dort aus berät Klarna Shopbetreiber, wie sie mit der Option, per Rechnung zu bezahlen, ihren Kunden noch mehr Service bieten und ihren Umsatz steigern können.


„Der österreichische E-Commerce Markt hat sich in den vergangenen Jahren außerordentlich dynamisch entwickelt, mittlerweile werden dort rund sechs Prozent des gesamten Einzelhandelsvolumens von Onlineshops umgesetzt“, sagt Magnus Fredin, President of Sales Europe von Klarna. „Ich bin mir sicher, dass wir auch in Österreich die Shopbetreiber und ihre Kunden von unserer Vision eines sicheren und einfachen Einkaufserlebnisses im Internet überzeugen können“, so Fredin weiter.


Kauf auf Rechnung zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Zahlungsarten im stationären sowie im Onlinehandel. Ein Grund dafür: Die Kunden können zunächst begutachten, was Sie gekauft haben. Bei den Zahlungslösungen von Klarna müssen Online-Shopper zudem lediglich Name, Adresse und Geburtsdatum auf der Website des Shops angeben. Sensible Daten wie die Bankverbindung brauchen dagegen grundsätzlich nicht angegeben zu werden. Kunden erhalten die Rechnung mit der Ware und zahlen per Überweisung innerhalb von 14 Tagen.


Auch für den Shopbetreiber bestehen Vorteile: Durch das Anbieten der Rechnungskaufoption steigert er das Vertrauen in seinen Shop. Die Anzahl an Kunden und damit auch an Bestellungen lässt sich nachweislich signifikant durch diesen Zusatzservice steigern. Dabei übernimmt Klarna für den Händler das komplette Zahlungsausfall- und Betrugsrisiko.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Ada bricic
Ada bricic
15. Dezember 2016 22:00

Hallo ich habe etws bei Wish
Hallo ich habe etws bei Wish bestellen wollen aber kann nicht per rechnung bezahlen also „ware +rechnung warum nicht
Biite um eine antwort

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Influencer-Marketing boomt derzeit. Wie wichtig dabei die Social-Media-Plattformen TikTok, Instagram und YouTube sind, zeigt eine neue Umfrage von Takumi.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.