Klarna launcht in den USA mit Overstock.com als erstem großen Händler

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Zahlungsanbieter Klarna hat offiziell den Start seiner Geschäftsaktivitäten in den USA bekannt gegeben. Das Unternehmen Overstock.com ist der erste große Online-Händler, der Klarna Checkout in den USA anbietet, und schätzt in der Zusammenarbeit vor allem die Vereinfachung des Kaufprozesses auf mobilen Geräten.
usa

 Zahlungsanbieter Klarna hat offiziell den Start seiner Geschäftsaktivitäten in den USA bekannt gegeben. Das Unternehmen Overstock.com ist der erste große Online-Händler, der Klarna Checkout in den USA anbietet, und schätzt in der Zusammenarbeit vor allem die Vereinfachung des Kaufprozesses auf mobilen Geräten.

Kunden von Overstock.com können ihren Einkauf auf Tablets oder Smartphones ab jetzt ganz einfach mit einem Klick abschließen. „Klarna in den USA zu launchen, ist für uns ein ganz besonderes Ereignis. Diesen Schritt gemeinsam mit einem Branchen-Schwergewicht wie Overstock.com zu gehen, gibt uns zum Markteintritt einen enormen Schub”, sagt Brian Billingsley, Nordamerika-Chef von Klarna. „Auch US-Kunden wünschen sich ein einfaches und sicheres Einkaufserlebnis und Online-Händler suchen nach Wegen, ihre Kunden stärker an sich zu binden sowie ihre Konversionsrate im Checkout zu steigern. Die ersten Ergebnisse in der Zusammenarbeit mit Overstock.com zeigen das immense Potenzial, Surfer zu Käufern zu machen.”

„Klarna vereinfacht den Checkout-Prozess enorm. Dank Klarnas ausgefeilter Technologie stieg die Konversionsrate bei Einkäufen mit mobilen Endgeräten bereits in der Testphase an”, sagt Overstock.com CEO Patrick M. Byrne. „Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Klarna.” Seit heute bietet Overstock.com Klarna Checkout auf mobilen Geräten für alle Kunden, die einen Gast-Zugang nutzen. Kunden, die zuvor bereits mit Klarna eingekauft haben, können ihren Einkauf mit nur einem Klick abschließen. Neukunden müssen zum Abschluss einer Bestellung lediglich einfache Informationen wie ihre E-Mail-Adresse und Lieferadresse angeben – Kreditkartennummern oder eine zusätzliche Registrierung sind nicht notwendig. Sobald die Bestellung von Klarna bestätigt und vom Händler aktiviert wurde, bleiben dem Kunden ab Versanddatum 14 Tage, um die Zahlung zu tätigen.

 Dadurch haben Kunden genug Zeit, die Bestellung nach Warenerhalt mit ihrer bevorzugten Zahlungsart zu begleichen. Overstock.com CEO Partick M. Byrne erklärt, dass dadurch das Einkaufserlebnis für Kunden verbessert und die Kundenbindung gestärkt wird. Klarna gelingt es, dieselben Konversionsraten auf mobilen Geräten zu erzielen, die Händler normalerweise über Desktop-PCs generieren ‒ und gleichzeitig übernimmt das Unternehmen das Betrugs- und Ausfallrisiko für die Händler. Durch seine integrierte Zahlungslösung schafft es Klarna, den Checkout-Prozess auf Desktop- und Mobilgeräten deutlich zu vereinfachen und reibungslos zu gestalten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI – Online-Händler sind die Pioniere

Künstliche Inteligenz

Mehr erfahren
Quelle: WIN-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.