Kosmix – ein echter Google-Herausforderer?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kosmix – ein echter Google-Herausforderer?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Suchportal Kosmix wird von manchen als zukünftiger Google-Konkurrent gesehen. Dabei will das Unternehmen eigentlich etwas anderes als traditionelle Suchmaschinen anbieten. Wenn man mit Kosmix nach Informationen zu einem Begriff sucht, bekommt man nicht lediglich eine Trefferliste mit Links zu passenden Webseiten, sondern eine Art Multimedia-Portal mit verschiedensten Inhalten zum Thema. Das Ziel von Kosmix sei es, das Wissen der Leute über den gesuchten Begriff zu erweitern, erklärt Venky Harinarayan, einer der Gründer von Kosmix. Je nach Thema werden beispielsweise Auszüge aus Wikipedia-Artikeln, YouTube Videos, die besten Google-Suchergebnisse, Weblogs, eBay-Auktionen oder Nachrichten passend zum Suchbegriff angezeigt, um ein möglichst umfassendes Bild abzugeben.

Kosmix erschafft zu jedem beliebigen Suchbegriff eine Art Enzyklopädie, die nicht von Menschen bearbeitet, sondern durch ein System aus Kategorien erstellt wird. Kosmix hat ein riesiges System aus fast fünf Millionen Kategorien erstellt, die sich um so unterschiedliche Themen wie Menschen, Orte, Automodelle, Musikgruppen oder Käsesorten ranken. Bei der Suche nach einem Begriff erkennt Kosmix dann die Verbindungen zwischen den Kategorien und kann dadurch die relevanten Kategorien für den jeweiligen Begriff auswählen. Das Programm erkennt beispielsweise, dass der Suchbegriff Kauai nicht nur einen Ort, sondern auch ein beliebtes Urlaubsziel und eine tropische Insel bezeichnet. Nach diesen Erkenntnissen wählt Kosmix dann die Informationsquellen aus, die auf der Seite zu Kauai angezeigt werden.

„Suchmaschinen machen das, was sie machen, sehr gut. Ich glaube nicht, dass wir damit konkurrieren können“, so Harinarayan. Konkurrenz bestehe jedoch für Medienunternehmen, meint der Kosmix-Gründer. Vor allem in beliebten Kategorien wie Sport, Reise, Gesundheit oder Elektronik liefert Kosmix sehr detaillierte und relevante Zusammenstellungen von Informationen, ganz ohne Redakteure beschäftigen zu müssen. Natürlich verweist Kosmix derzeit nur auf externe Medienportale und erschafft keine eigenen Inhalte, dennoch erwarten Experten, dass Kosmix mit etablierten Medienportalen in direkte Konkurrenz tritt, sobald sich das Angebot etabliert hat. Einnahmen will das Unternehmen durch Werbung machen.

Info: http://www.kosmix.com/

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die neue Advertising-Lösung Near Me Ads von Uberall unterstützt Multi-Location-Unternehmen dabei, mehr Offline-Umsätze durch lokale Anzeigen auf Google, Facebook und Instagram zu erzielen. Eine der Vorteile: Ihre Standorte werden bei der Online-Suche an erster Stelle angezeigt.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.