Kostenlose Onlineshops für kleine Ladenbesitzer schnell erstellt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kostenlose Onlineshops für kleine Ladenbesitzer schnell erstellt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Kostenlose Onlineshops: Die Initiative„stayopen“ bietet stationären Händlern kostenlose Hilfe zum Aufbau eines Onlineshops an, um die Corona-Krise zu überstehen.
Onlinehandel

Quelle: Rawpixel.com - Shutterstock

  • Unterstützung für kleinere Ladenbesitzer
  • Kostenlose Onlineshops in der Corona-Krise
  • Initiative „stayopen“ mit vielen Partnern

Kostenlose Onlineshops: Das Hamburger Unternehmen ePages, Hersteller von Webshop-Software in der Cloud, will kleinere Ladenbesitzer in der Coronavirus-Krise unterstützen, sodass sie ihr Geschäft in der Krise fortführen und ihre Kunden weiterhin sicher von zuhause bei ihnen bestellen können.

Kostenlose Onlineshops bis Ende Juni

Damit kleine Ladenbesitzer die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Situation abfedern können, haben sie die Möglichkeit, ihren kostenlosen Onlineshop zu erstellen. Der Service bleibt mindestens bis Ende Juni kostenlos und auch darüber hinaus, sofern die Verordnungen über Ladenschließungen anhalten oder weiterhin Risikogruppen geschützt werden müssen.
Die Maßnahmen gegen das Coronavirus, zu denen auch die Schließung von Ladengeschäften
gehört, stellt den Handel vor große Herausforderungen.

„Stationäre Händler sind von der Corona-Krise besonders betroffen, vor allem die kleinen Ladenbesitzer“, sagt Wilfried Beeck,Gründer und CEO von ePages. „Während der Online-Handel boomt, kämpft der stationäre Handel teilweise um seine Existenz. Wir wollen hier eine schnelle Hilfe anbieten und haben dafür Partner mit einer belastbaren Infrastruktur ins Boot geholt, so dass wir vielen tausend Ladenbesitzern sofort eine Lösung liefern können.“

Unterstützung von zahlreichen Partnern

Die stayopen-Initiative wird von zahlreichen ePages-Partnern im In- und Ausland unterstützt. In Deutschland haben sich bisher der führende Zahlungsdienstleister Payone, das Joint Venture der Ingenico Group und des Deutschen Sparkassenverlags, und die Payment-Organisation der Volks- und Raiffeisenbanken VR Payment der Initiative angeschlossen, in der Schweiz der größte Hosting-Provider Hostpoint, in Frankreich Box e-commerce, in Spanien Hostalia, in Finnland die Vilkas Group, in Australien eCorner sowie in Portugal Dominios. Updates zu den teilnehmenden Partnern sind unter epages.com/stayopen zu finden.

Die kostenlosen Onlineshops können über folgende Webseiten erstellt werden:
www.epages.de
www.payone.com/corona in Deutschland
www.vr-payment.de in Deutschland
www.hostpoint.ch in der Schweiz
www.boxecommerce.com in Frankreich
www.hostalia.com in Spanien
www.vilkas.fi in Finnland
www.ecorner.com.au in Australien
www.dominios.pt in Portugal

Lesen Sie auch: Coronavirus und Toilettenpapier: Deutsche stürmen auch Online-Shops

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf der LogiMAT 2020 in Stuttgart präsentiert Wanzl Logistics + Industry in Halle 1 am Stand G01/02 sein Portfolio an Services unter dem Motto „Dialog trifft Flexibilität“. Vom Einblick in Prozesse über die Problemanalyse bis hin zur gemeinsamen Strategie positioniert sich das Unternehmen als ganzheitlicher Lösungsanbieter nah am Kunden.
Werbung

Top Jobs

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: „Die Maschine ist in keinster Form intelligent“

Interview mit Prof. Dr. Katharina Zweig

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.