Künstliche Intelligenz: Die 6 größten Vorteile im E-Commerce

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Künstliche Intelligenz: Die 6 größten Vorteile im E-Commerce

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Kunden erwarten heutzutage einmalige Kundenerlebnisse – offline sowie online – die mehr als die einfache Produktvorstellung auf einer Online-Plattform bieten. Angebote sollen personalisiert und die Bedürfnisse der Kunden erfüllt werden, oft schon, bevor diese überhaupt wissen, was sie wollen. Hierfür werden neue Technologien wie künstliche Intelligenz benötigt.
Zukunftstechnologien

Quelle: yucelyilmaz/Shutterstock

Besitzen Sie einen eigenen Online-Shop, gilt es, bei diesem ständig am Puls der Zeit zu bleiben. Dazu gehört das Implementieren neuster Technologien. künstliche Intelligenz ist eine der Technologien, die den digitalen Handel revolutionär verändert. Laut Gartner ist künstliche Intelligenz die Technologie, die den größten Einfluss auf alle Aspekte des Handels haben wird. Die Analysten prognostizieren, dass die Mehrheit der Unternehmen, die KI für den digitalen Handel einsetzen, bis 2023 eine mindestens 25-prozentige Verbesserung der Kundenzufriedenheit, des Umsatzes oder der Kostenreduzierung erreichen wird.

Künstliche Intelligenz: Simulation von Intelligenz durch IT-Systeme

Künstliche Intelligenz ist die Simulation von Intelligenz durch Computersysteme. Moderne KI-Systeme können so trainiert werden, dass sie aus Daten und früheren Erfahrungen lernen und somit selbstständig Entscheidungen treffen können. Einer Gartner-Studie zufolge, welche die Einführung von künstlicher Intelligenz im digitalen Handel in Deutschland untersucht, wird künstliche Intelligenz am häufigsten in den Bereichen Produktkategorisierung, Analyse von Kundenbewertungen und Produktempfehlungen eingesetzt. Die Hauptgründe für Investitionen sind dabei die Steigerung des Umsatzes und die Automatisierung sich wiederholender oder manueller Aufgaben.

Welche konkreten Potenziale ergeben sich aus den verschiedenen Anwendungsbereichen der künstlichen Intelligenz im E-Commerce? Nachfolgend werden die sechs größten Potenziale von KI im E-Commerce vorgestellt.

1. Personalisierung durch künstliche Intelligenz

Personalisierung beschreibt den Prozess der Erstellung relevanter, individueller Interaktion mit deinen Kunden, um das Kundenerlebnis zu optimieren. Einige Beispiele für personalisierte Erfahrungen in Online-Shops sind:

  • Personalisierte Ansprache: Kunden werden unterschiedliche Begrüßungstexte oder Produktbeschreibungen angezeigt.
  • Online-Shop Navigation: Die Reihenfolge der Navigation kann sich je nach demografischen Merkmalen des Kunden unterscheiden. Einer Frau kann in einem Online-Shop beispielsweise die Kategorie Damenmode zuerst angezeigt werden.
  • Produkte und Angebote: Kunden werden je nach ihren Interessen und ihrer Kaufhistorie unterschiedliche Produkte und Angebote angezeigt.

Die personalisierten Produktempfehlungen stellen dabei die wichtigste Form der Personalisierung im E-Commerce dar, da die Kaufwahrscheinlichkeit durch sie erhöht wird. KI ermöglicht es, Kunden in Echtzeit Produktempfehlungen zu liefern, die auf Basis vorhandener Datensätze personalisiert wurden. Die künstliche Intelligenz trifft hier Vorhersagen, die in Inhalts- und Produktvorschläge übersetzt werden.

2. Steigerung der Kundenzufriedenheit

Klassische Einkaufsprozesse werden zu einer langweiligen Verpflichtung, die man sich lieber sparen würde. Durch die Personalisierung steigt die Kundenzufriedenheit, da der gesamte Einkaufsprozess immer weiter vereinfacht und optimiert wird. KI ermöglicht den Kunden, Zeit mit wichtigeren Dingen zu verbringen, anstatt lange nach passenden Produkten und Inhalten zu suchen. Durch das verbesserte Kundenerlebnis steigt die Konversionsrate und der Umsatz für Unternehmen. Weiterhin wird durch die personalisierte Ansprache die Markenbindung gesteigert.

3. Erhöhte Mitarbeitermotivation durch künstliche Intelligenz

Durch den Einsatz von KI machen Sie nicht nur Ihre Kunden glücklich. Mitarbeiter können anspruchsvollere Verantwortlichkeiten übernehmen, während manuelle und monotone Aufgaben von KI übernommen werden. Nicht nur wird auf diese Weise viel Zeit gespart, auch die Mitarbeitermotivation wird enorm gefördert.

4. Künstliche Intelligenz unterstützt Produktkategorisierung

Die Kategorisierung der angebotenen Produkte in einem Online-Shop ist eine wiederkehrende und unerlässliche Aufgabe, die daher idealerweise von KI übernommen werden kann. Die Einordnung von Produkten in Kategorien hört sich erstmals nach einer einfachen Aufgabe an, es sind jedoch viele Entscheidungsprozesse, die auf Erfahrungen beruhen, notwendig, was die Aufgabe für einen einfachen Algorithmus unmöglich macht. KI-Technologien können diese Aufgabe übernehmen und Mitarbeiter entlasten.

5. Analyse von Kundenbewertungen

Die Analyse der wertvollen Daten aus unzähligen Kundenmeinungen wird für Unternehmen stets wichtiger. Kundenpräferenzen werden durch KI besser verstanden und werden in zukünftigen Produktinnovationen berücksichtigt. Unternehmen können dadurch bereits bei der Entwicklung auf besser auf die Zielgruppe abgestimmten Produkte achten. Die Analyse der Kundenbewertungen kann von KI-Technologien übernommen und die Auswertungen für Produktverbesserungen genutzt werden.

6. Natursprachliche Schnittstellen

Der dialogorientierte Handel nutzt natursprachliche Schnittstellen wie Sprach- und Text-Chat, um Menschen (und Maschinen) in die Lage zu versetzen, Waren und Dienstleistungen im Dialog zu entdecken und zu kaufen. Die Verbesserungen im Bereich des dialogorientierten Handels werden durch ausgereifte künstliche Intelligenz vorangetrieben. Beispiele des dialogorientierten Handels sind beispielsweise Chatbots, virtuelle Kundenberater und sprachgesteuerten Dienste wie Siri und Alexa.

Durch natursprachliche Schnittstellen bekommen Unternehmen neue Möglichkeiten der Interaktion mit ihren Kunden. Obwohl die erste Welle von Bots gemischte Gefühle bei Kunden hervorgerufen hat, entwickeln sich dieser Trend stetig weiter.

Durch künstliche Intelligenz einen Wettbewerbsvorteil erlangen

Wenn Sie die unendlichen Möglichkeiten künstlicher Intelligenz mit eigenen innovativen Lösungen nutzen wollen, benötigen Sie Mitarbeiter, die diese Lösungen entwickeln und in Ihrem Unternehmen implementieren und betreuen können. Diese Mitarbeiter brauchen das Know-how, um neuronale Netzwerke zu erstellen, zu aktualisieren, zu testen und zu trainieren. Der Aufwand für Eigenentwicklungen ist hoch, aber wer hier die richtige Idee hat, kann sich potentiell über einen hohen ROI freuen.

Außerdem können Sie davon ausgehen, dass viele neue Lösungen für E-Commerce auf den Markt kommen werden, die KI nutzen. Die meisten neuen Module und Lösungen werden über die Cloud angeboten werden. Die Integration von KI-Systemen in einem Unternehmen beansprucht eine Menge an Rechenleistung im eigenen Serverraum, was für viele Unternehmen eine große Herausforderung darstellt. Dank des Aufstiegs von Cloud-Technologien ist KI für Unternehmen jeder Größe zugänglich.

Wichtig ist, aufmerksam zu bleiben. Investieren Sie frühzeitig in die erfolgskritischen Technologien, nutzen deren Potenziale und bauen sich einen Vorsprung im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz auf. Und auch bei Tools von Drittparteien stellen Sie am besten Mitarbeiter ein, die damit umgehen können. (sg)

Lesen Sie auch: Kundenservice: Warum er so großen Einfluss auf Kundenloyalität hat

Über die Autorin: Ines Bahr ist Senior Content Analyst bei Capterra, der unabhängigen Such- und Vergleichsplattform für Käufer von Unternehmenssoftware. Das Unternehmen bietet verifizierte Nutzerbewertungen und unabhängige Testberichte in über 700 Softwarekategorien und hilft jeden Monat mehr als drei Millionen Käufern, die passende Software zu finden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Aufgrund des Coronavirus arbeiten Arbeitnehmer nun vermehrt aus dem Homeoffice. Das zwingt Unternehmen zum Überdenken ihrer vorhandenen Strukturen wie auch zur Anpassung der IT-Infrastruktur.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.