Kundenfeedback: Neue Mobile App von zenloop verbessert Customer-Experience-Management

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kundenfeedback: Neue Mobile App von zenloop verbessert Customer-Experience-Management

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Zenloop, Anbieter einer integrierten Plattform für Customer-Experience-Management, hat jetzt die mobile App „zenloop Pulse“ präsentiert. Mit Pulse können -Experten in Unternehmen noch schneller und von überall auf kritisches Kundenfeedback reagieren.
Kundenfeedback

Quelle: Zenloop

Die Software-as-a-Service-Lösung zenloop sammelt mithilfe des Net-Promoter-Systems Kundenfeedback an verschiedenen Punkten der Customer Journey. Dabei bewerten Kunden zunächst auf einer Skala von 0 bis 10, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie ein Produkt oder einen Service weiterempfehlen würden und werden anschließend um eine kurze Begründung für den abgegebenen Score gebeten.

Zenloop analysiert in Folge die Ergebnisse und ermöglicht Unternehmen, basierend auf den Erkenntnissen, Verbesserungen anzustoßen. Zufriedene Kunden lassen sich so binden und als Fürsprecher gewinnen, unzufriedene Kunden lassen sich durch passgenaue sowie personalisierte Maßnahmen zurückgewinnen.

KundenfeedbackQuelle: zenloop
Die auf Net Promoter Score (NPS) basierende iExperience-Management-Plattform von zenloop ist jetzt auch als mobile App verfügbar.

Kundenfeedback: Neue Funktionen von zenloop Pulse

Ein Großteil der Plattform-Nutzung auf zenloop erfolgt mittlerweile über mobile Endgeräte. Der Grund dafür ist, dass Mitarbeiter im Bereich Customer Experience in Zeiten von New Work immer häufiger agil sowie unabhängig von Zeit und Ort auf kritisches Kundenfeedback reagieren möchten. zenloop Pulse optimiert den mobilen Zugriff für Customer-Experience-Teams, um Unternehmen noch nahtloser, in Echtzeit und on-the-go mit ihren Kunden zu vernetzen. Die Kundenzentrierung durch den Fokus auf die „Voice of the Customer” wird so vereinfacht und nachhaltig gesteigert.

Die Mobile App bietet einen Großteil der Plattform-Funktionen von zenloop:

  • Alle aktiven Kundenumfragen auf einen Blick im App-Dashboard einsehen
  • Umfragen nach Trend oder Anzahl der Antworten filtern
  • Kundenfeedback mit Trend-Diagrammen einsehen und analysieren
  • Automatisierte Auswertung und Clusterung von Kundenkommentaren
  • Kommentare einzelner Kunden einsehen
  • Einfache interne Weiterleitung des Feedbacks an verantwortliche Teams via Slack, WhatsApp oder E-Mail.

Kundenfeedback: Veränderungen in der Arbeitsweise

„Wir sehen schon seit ein paar Jahren tiefgreifende Änderungen in der Art und Weise, wie Teams innerhalb einer Organisation kollaborieren”, meint Paul Schwarzenholz, Geschäftsführer bei zenloop. „Arbeiten ist in vielen Fällen nicht mehr der klassische 9-to-5-Job im Büro. Vielmehr gestaltet sich die moderne Arbeitswelt hinsichtlich dem „Wann” und „Wo” immer flexibler – das ist im Customer Experience Management nicht anders.

Von Kunden erhalten wir die Rückmeldung, dass Smartphone, Tablet und Co. bei der Organisation und Reaktion auf Kundenfeedback eine immer entscheidendere Rolle spielen. Darauf wollen wir mit unserer App reagieren und Unternehmen noch nahtloser mit ihren Kunden verbinden – immer und überall.” Zenloop Pulse ist ab sofort für die die Plattformen Apple iOS und Google Android verfügbar. (sg)

Zenloop
Das Team von zenloop: Paul Schwarzenholz, Gründer & Geschäftsführer; Björn Kolbmüller, Gründer & Geschäftsführer und Lukasz Lazewski, Gründer & CTO.

Lesen Sie zu Kundenfeedback auch: Wie Unternehmen Operational Data und Experience Data miteinander kombinieren

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die EU-DSGVO trat im Mai 2018 verbindlich in Kraft. 2019 war nun das erste Jahr, in dem einige Unternehmen die Folgen der Nicht-Beachtung zu spüren bekamen. Niemand ist vor Strafe sicher – egal ob mittelständische Unternehmen oder Großkonzern. Ein Kommentar von Volker Sommer, Area Vice President DACH & EE bei SailPoint.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Social Commerce

Neue Trends im Onlinehandel

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.