Lass Dir doch die Suche zahlen – „Studie enthüllt Anstieg der bezahlten Sucheffizienz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lass Dir doch die Suche zahlen – „Studie enthüllt Anstieg der bezahlten Sucheffizienz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
kenshoo_infografik_global_search_advertising_trends

Vor wenigen Tagen hat Kenshoo, Unternehmen für Technologie-Lösungen im Suchmaschinen-Marketing, die neueste Ausgabe der Kenshoo Global Search Advertising Trends vorgelegt. Die Studie untersucht die Leistung von bezahltem Suchmaschinenmarketing, ganz aktuell bis zum ersten Quartal 2013. Dazu analysierten Kenshoo-Experten Kampagnendaten in Zusammenhang mit mehreren Milliarden Dollar an Werbeausgaben, die über Kenshoo in internationalen Suchmaschinen verwaltet werden.

Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick

Globale Klickrate (CTR) und Klickvolumen erreichen neuen Höchststand: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (1,04 Prozent) erreichte die Klickrate im ersten Quartal 2013 einen Wert von 1,68 Prozent – dies bedeutet einen erheblichen Anstieg von 62 Prozent im Vergleich zu 2012. Um satte 21 Prozent wuchs auch das Klickvolumen im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig sank das Volumen der Impressionen im Vergleich zu 2012 um 26 Prozent.

Ausgaben für bezahlte Suchmaschinenwerbung steigen weltweit an, sinken allerdings in Europa: Die Zunahme der weltweit bezahlten Suchwerbung von 15 Prozent ist maßgeblich auf eine Erhöhung der amerikanischen Werbeausgaben (+24 Prozent) zurückzuführen. In Europa jedoch gehen die Investitionen in Suchmaschinenwerbung zurück: In Großbritannien etwa gaben die Werbetreibenden im ersten Quartal 2013 durchschnittlich 11 Prozent weniger aus als noch im Vorjahr; Werbetreibende im restlichen Europa investierten etwa 4 Prozent weniger.

Der durchschnittliche Klickpreis (CPC) sinkt weltweit auf tiefsten Stand seit fünf Quartalen: Nachdem die internationalen Werte für die Klickpreise im dritten Quartal 2012 einen Rekordwert erreicht hatten, fielen sie im ersten Quartal 2013 weiter ab und erreichten den tiefsten Stand seit fünf Quartalen ($ 0,39). Damit liegt der Wert deutlich unter dem Ergebnis des gleichen Vorjahreszeitraums ($ 0,41 in 2012). In den USA und Großbritannien sinken die durchschnittlichen CPC-Werte jeweils auf $ 0,38 und $ 0,44, während der Preis im restlichen Europa durchschnittlich bei $ 0.36 liegt.

Mobiler Anteil der Werbeausgaben liegt unter dem relativen Anteil der Klicks: 19 Prozent aller Klicks auf bezahlte Suchergebnisse in den USA entfielen auf mobile Endgeräte, während die Ausgaben für mobile Suchmaschinenwerbung nur 14 Prozent des Gesamtvolumens ausmachten. In Großbritannien kamen 28 Prozent der Klicks auf Anzeigen über mobile Geräte im Gegensatz zu knapp 25 Prozent der Gesamtwerbeausgaben. 

Um die Quartalszahlen in ihrem historischen Zusammenhang mit einer möglichst einheitlichen und möglichst großen Datenbasis zu analysieren, wurde aus einer repräsentativen Stichprobe von Werbetreibenden und Agenturen, die in den letzten 24 Monaten auf der Kenshoo-Plattform aktiv waren, ein aggregierter Datensatz generiert. Zu den Kenshoo-Kunden gehören vier der fünf größten amerikanischen Reise-Websites, sechs der zehn größten internationalen Hotelketten, sieben der zehn größten internationalen Einzelhändler, acht der zehn größten internationalen Telekommunikationsfirmen, alle zehn größten internationalen Werbeagenturnetzwerke und 24 der Fortune-50-Unternehmen.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Über eine neue Plattform können Einkäufer einfach, digital und mit wenigen Klicks alle gängigen Arten von Ladehilfsmitteln und individuelle Paletten mit einem Einwegpalettenkonfigurator bestellen. Von Einmalbestellungen bis zu kompletten Jahresausschreibungen für mehrere Standorte ist alles möglich.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fashion commerce

Wann jetzt handeln gefragt ist

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.