Leitfaden zur Informationssicherheit in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung vorgelegt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT), der ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V., die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) haben in einer verbandsübergreifenden Arbeitsgruppe einen Leitfaden zur Informationssicherheit in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung entwickelt.
-teletrust

Die Einrichtung der TeleTrusT/ADM-Arbeitsgruppe “IT-Sicherheit in der Marktforschung” in Kooperation mit der DGOF ist Ausdruck der als permanente Aufgabe empfundenen gemeinsamen Verantwortung der drei Verbände für die Förderung der Sicherheit der in den Markt- und Sozialforschungsinstituten vorhandenen Daten und Informationen.

“Die Hinweise und Empfehlungen des Leitfadens zur Informationssicherheit sind zu lesen als eine Checkliste, die es den Markt- und Sozialforschungsinstituten ermöglicht, ihr Konzept der Informationssicherheit umfassend auszubauen, effizient zu überprüfen und entdeckte Schwachstellen gegebenenfalls zu beseitigen”, erläutert Erich Wiegand, Geschäftsführer des ADM und Leiter der Arbeitsgruppe.

“Für Auftraggeber von Markt- und Sozialforschung bietet die Checkliste die Möglichkeit, die Sicherheit der an ein Forschungsinstitut übermittelten Unternehmens- und anderen Daten anhand objektiver Kriterien bewerten zu können”, ergänzt Dr. Holger Mühlbauer, Geschäftsführer von TeleTrusT.

Der Leitfaden zur Informationssicherheit in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung steht im Internet als Download zur Verfügung (/) und ist über die Geschäftsstellen der Verbände in gedruckter Form erhältlich.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Den Einfluss der Digitalisierung auf den deutschen Einzelhandel haben Forscher von ibi research an der Uni Regensburg umfassend untersucht und nun die Studie „Der deutsche Einzelhandel 2017“ vorgelegt. Sie zeigt den Status quo der Digitalisierungsbemühungen der Händler, vertieft ausgewählte Problemstellungen wie die Investitionsbereitschaft oder die Nachfolgeproblematik und analysiert die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle. 

Werbung
Nichts mehr verpassen!

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.