Live von der CO-REACH 2016: microm zeigt Neuheiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Live von der CO-REACH 2016: microm zeigt Neuheiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
co-reach-2016

Als Zielgruppenspezialist unterstützt microm Unternehmen dabei, ihre Zielgruppen soziodemographisch, psychographisch und sozioökonomisch zu verstehen und sie im Raum zu lokalisieren. Seit kurzem ist es nun sogar möglich, die Bewegung verschiedener Zielgruppen in der Stadt in einem Mobilitätsmodell darzustellen. WER genau sich WANN, WIE, WO und WARUM im Raum bewegt und wie Unternehmen diese Informationen nutzen können, zeigen die Experten von microm am Messestand auf der CO-REACH.

Außerdem informiert microm (Halle 4A, Stand 321) über Online Targeting mit den Sinus-Milieus: Die Sinus-Milieus werden seit vielen Jahren in der Konsumforschung genutzt und geben zuverlässige Informationen darüber, was Menschen bewegt und wie sie bewegt werden können. Mit einer Recommendation Engine mit „Milieu-Intelligenz“ etwa können Websites und Landingpages gezielt nach Sinus-Milieus ausgesteuert und die Inhalte genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Milieus zugeschnitten werden. Das gleiche Milieu-Know-how ist ab sofort auch für Facebook- und Google AdWords-Kampagnen nutzbar, ebenso für Display Werbung auf Smartphones im Bereich Location Based Services. Ob Bürgerliche Mitte, Hedonisten oder Performer – diese Milieus können jetzt auch online 1:1 adressiert werden.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Im ersten Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO hat sich das Datenrisiko in Deutschland nicht reduziert, sondern ist vielmehr gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt der Datenrisiko-Report von Varonis Systems, dem Risk Assessments bei rund 50 deutschen Unternehmen unterschiedlicher Größe zugrunde liegen. Laut dem Report gibt es in deutschen Unternehmen bei durchschnittlich 58.000 Dateien mit sensiblen Informationen keine Zugriffsbegrenzung.

Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.