Live von der dmexco 2014: BVDW Start-up Initiative leistet Starthilfe für die Player von morgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
dmexco_logo_4254

Im Rahmen seiner Start-up Initiative setzt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. auch auf der dmexco 2014 einen Schwerpunkt auf die Unterstützung von Start-ups und jungen Unternehmen. Als exklusiver Mentor des erstmals stattfindenden Start-up Village (Halle 7) fördert der Verband, mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen, eine exklusive Präsenz für junge Unternehmen zur Präsentation ihrer Geschäftsideen und zur direkten Vernetzung mit Entscheidern der globalen Digitalwirtschaft.

Zudem veranstaltet der BVDW nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr auch am Vortag der diesjährigen Kongressmesse das BVDW Start-up Forum. Unter dem Motto „Growth Hacking – Wachstumshebel, die funktionieren“ thematisiert die halbtägige Veranstaltung Wachstumsstrategien und -treiber und bringt Start-ups mit Experten aus Agenturen und Mediaunternehmen zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Matthias Ehrlich, Präsident des BVDW, erklärt: „Das Ziel des BVDW ist die Zusammenführung des Ökosystems rund um die Digitale Wirtschaft, um einen Know-How-Transfer zu leisten. Inspirierende Plattformen wie das das „Start-up Village“ und auch das „Start-up Forum“ auf der dmexco bündeln die Interessen der Akteure und fördern den Austausch. Hier können die Trendsetter der digitalen Industrie die Potenziale ihrer Lösungen demonstrieren und dem Markt ihre Ideen und Visionen vorstellen. Gleichzeitig bindet der BVDW Start-ups in die Verbandsarbeit ein und leistet dabei einen unternehmens- und themenübergreifenden Dialog.“

Start-up Village: 18 High Potentials zeigen ihre innovativen Ideen und Lösungen – Village-Rundgang mit NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin am zweiten Messetag   

Mit dem Start-up Village erhalten 18 beteiligte Start-ups und junge Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den USA erstmals eine eigene Plattform, um sich und ihre innovativen Angebote und Geschäftsmodelle vor über 30.000 Entscheidern der internationalen Digitalwirtschaft vorzustellen. Speziell auf den Austausch mit und die Promotion bei relevanten Geschäftspartnern – Inkubatoren, Mentoren, Investoren und Kunden – ausgerichtet, bietet die Kombination aus Lounge und Bühne optimale Rahmenbedingungen, um Geschäftsideen und Geschäftsmodelle u.a. im Rahmen einer 25-minütigen Präsentation erfolgreich zu platzieren.

Hochrangigen politischen Besuch erhält das Start-up Village am zweiten Messetag. BVDW-Präsident Matthias Ehrlich begrüßt um 10:30 Uhr NRW-Wirtschaftsminister Garrelt  Duin zum gemeinsamen Village-Rundgang und Dialog mit den jungen Unternehmen. „Ich freue mich sehr, dass der Bundesverband Digitale Wirtschaft mit der dmexco die internationale Leitmesse der Branche bei uns in NRW etabliert hat und auch das neue Start-Up Village mit initiiert hat. Die Digitale Wirtschaft und mit ihr die innovativen Start-ups sind für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Nordrhein-Westfalen von herausragender Bedeutung. Deswegen wollen wir unser Land mit der Initiative Digitale Wirtschaft NRW gezielt als Digitalstandort stärken“, erklärt Garrelt Duin.

Growth Hacking auf dem BVDW Start-up Forum

Was macht erfolgreiche Wachstums-Best-Practices aus? Wie, wann und wo finden Gründer Seed- und A-Runde-Investoren? Wie lassen sich mit Media und Marketing Geschäftsmodelle skalieren? Und was kann man aus Misserfolg lernen? Das und mehr diskutieren Gründer und Entscheider etablierter Unternehmen in unterschiedlichen Formaten auf dem zweiten Start-up Forum, das am Vortag der dmexco stattfindet. Erfahrene „alte Hasen“ teilen hier ihre Erfahrungen aus den Bereichen Finanzierung, Media, Marketing und Business Development mit Jungunternehmern, erläutern, wie man Scheitern positiv für die Zukunft verarbeiten kann, und berichten aus erster Hand, wie sich der Erfolg manchmal erst beim zweiten oder dritten Versuch, ein Unternehmen erfolgreich zu etablieren, einstellt. Das Forum adressiert primär Start-ups, die die Gründungsphase bereits gemeistert haben und im nächsten Schritt Wachstum anstreben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.