Live von der dmexco 2014: SDL präsentiert die SDL Customer Experience Cloud (CXC)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Live von der dmexco 2014: SDL präsentiert die SDL Customer Experience Cloud (CXC)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
dmexco_logo_4254

Nach der Einführung der Customer Experience Cloud präsentiert SDL am 11. September im Rahmen der dmexco 2014 in Köln alle Vorteile der neuen Plattform. SDL (Stand A038, Halle 6) gibt zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum Einblicke in die SDL Customer Experience Cloud (SDL CXC).

Am SDL-Stand können sich Besucher einen Eindruck darüber verschaffen, wie SDL das Customer Experience Management (CXM) in jeder Phase der Customer Journey mithilfe von hochmodernen Technologielösungen unterstützt. Darunter finden sich Lösungen für Analytics, Kampagnen, Social, Language und Web bis hin zu E-Commerce.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit der Einführung von Windows as a Service hat Microsoft seine Wartung agiler aufgestellt. Halbjährlich werden ab sofort neue Features, Qualitäts- und Sicherheitsupdates sogar monatlich veröffentlicht. Was zunächst gut klingt, bringt in der IT erheblichen Mehraufwand mit sich. Daher zögerten Unternehmen die Migration auf die neueste Windows-Version bis zuletzt hinaus. Jetzt aber muss gehandelt werden.

Werbung

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.