Live von der dmexco 2015: Payback – verknüpft Reichweite mit Personalisierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
dmexco_logo_4254

Payback hat seine Dienstleistungen signifikant digitalisiert und „mobilisiert“ – das präsentiert das Unternehmen Mitte September unter dem Motto „Tante Emma 2.0“ auf der dmexco 2015 in Köln. „Im Grunde ist Payback  nichts anderes als die smarte Weiterentwicklung von Tante Emma:  Wir wissen, wie Tante Emma damals, was der Kunde möchte und was für ihn relevant ist. Wir haben, genauso, das Vertrauen des Kunden. Aber wir sind mit unseren 27 Millionen Kunden in Deutschland und unseren sieben Millionen Payback  App Downloads im Gegensatz zu Tante Emma skalierbar“, so Payback Geschäftsführer Dominik Dommick.

Wachstumsstrategien für Online-Shops allein auf permanente Neukundengewinnung auszurichten habe ausgedient, so Dommick weiter. „Die Bedeutung der Bestandskunden-Entwicklung nimmt immens zu, nur durch loyale Käufer kann der eCommerce weiter so rasant wachsen. Gerade weil wir die Kunden in allen Bereichen und Kanälen begleiten, liefern wir dazu relevante Angebote. Und wir erzielen damit den größtmöglichen ROI für unsere Partner.“

Als Multichannel-Marketingplattform verknüpft Payback  Reichweite mit Personalisierung und kann Kunden das richtige Angebot über den richtigen Kanal zur richtigen Zeit zukommen lassen. Auf der dmexco informieren die Münchner vor allem über ihre Online-Partnermodelle und zeigen wie auch der lokale Point of Sale von der Digitalisierung profitiert.

Sie finden Payback  am 16. und 17. September 2015 auf der dmexco in Halle 8 / E 030/ 034

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.